Polizei, Kriminalität

Rösrath - Frau stellte sich vor Streifenwagen

19.04.2017 - 13:21:45

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis / Rösrath - Frau stellte ...

Rösrath - Am Dienstag hatten Anwohner der Straße Hausacker die Polizei gerufen, weil sie Hilferufe einer Frau gehört hatten.

Gegen 22.00 Uhr traf die Polizeistreife gestern (18.04.) auf eine äußerst aggressive Rösratherin und ihren Overather Begleiter. Im Laufe des Gesprächs wollte sie sich in den Streifenwagen setzen und in eine Klinik gefahren werden. Die Beamten riefen einen Rettungswagen für sie. Doch bis zu dessen Eintreffen wollte die 52-Jährige nicht warten. Sie stelle sich vor den Streifenwagen, um sich umfahren zu lassen. Als die Polizisten sie von der Fahrbahn zogen, wehrte sie sich so heftig, dass ihr Handschellen angelegt werden mussten. Außerdem trat sie nach den Beamten und beleidigte sie.

Alle Beteiligten blieben unverletzt. Die Rösratherin wurde mit einem Krankenwagen in Begleitung der Polizei in ein Krankenhaus gefahren. (shb)

OTS: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62459.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!