Polizei, Kriminalität

Rieste - Tragischer Unfall am Bahnübergang

13.08.2017 - 21:26:32

Polizeiinspektion Osnabrück / Rieste - Tragischer Unfall am ...

Rieste - Gegen 15.05 Uhr ereignet sich am Bahnübergang in Rieste ein schwerer Unfall, der einen 76-jährigen Mann das Leben kostete. Der Mann war in Begleitung seiner Ehefrau (74 J.) mit seinem Opel Meriva auf der Johanniterstraße in Richtung Malgarten unterwegs. An dem unbeschrankten Bahnübergang wurde das Auto von einem in Richtung Neuenkirchen fahrenden Zug der Nordwestbahn erfasst und in den Seitenraum geschleudert. Der Fahrer des Pkw verstarb noch an der Unfallstelle, seine Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen. Der Lokführer und eine weitere Person im Zug wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Bahnstrecke war bis gegen 17.30 Uhr gesperrt. Zahlreiche Einsatz- und Rettungskräfte waren vor Ort (Polizei Bersenbrück, Feuerwehr Rieste und Bersenbrück, Rettungshubschrauber, drei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge mit leitendem Notarzt und die Führungskommission des DRK).

OTS: Polizeiinspektion Osnabrück newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104236 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104236.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück Anke Hamker Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!