Obs, Polizei

"Riegel vor!

25.09.2017 - 15:26:44

Polizei Düren / Riegel vor! Sicher ist sicherer. - ...

Kreis Düren - Bereits zum fünften Mal beteiligt sich die Kreispolizeibehörde an der landesweiten Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer.". Sie findet in diesem Jahr vom 09. bis 15.10.2017 statt.

Fast jeder zweite Einbruch scheitert heutzutage im Versuch. Das ist ein Verdienst zweier wichtiger Komponenten: zum einen herrscht eine erhöhte Aufmerksamkeit unter den Anwohnern, zum anderen nimmt die Zahl technischer Sicherungen einzelner Objekte zu.

Zu Beginn der dunklen Jahreszeit möchte die Polizei dennoch auf das Phänomen Wohnungseinbruch aufmerksam machen und sensibilisieren. Man könnte auch sagen: Wir wollen Licht ins Dunkel bringen! Viele Menschen haben nach wie vor Hemmungen, die 110 zu wählen. Für sie sind diese drei Zahlen der Notruf, den man nur in Notfällen wählen darf.

Aber auch das Wahrnehmen verdächtiger Personen ist beispielsweise ein Notfall und die Polizei sollte schnellstmöglich informiert werden, damit sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge kontrollieren kann.

Doch worauf sollte man achten und was sollte man melden? Was sind verdächtige Wahrnehmungen und was ist wesentlich für die Polizeiarbeit? Das ist eigentlich ganz einfach: alles, was anders ist als sonst und Ihnen daher auffällt oder gar Unbehagen bereitet, sollte gemeldet werden. Das können Personen sein, die durch die Straßen streifen, obwohl sie definitiv nicht ins Wohnumfeld gehören. Das können Fahrzeuge sein, die die Straßen langsam befahren und aus denen heraus sich Fahrer und Beifahrer die Umgebung anschauen. Wenn Ihnen Ihr Bauchgefühl sagt "Hier stimmt etwas nicht!", sollten Sie schnell zum Hörer greifen und die klassischen W-Fragen beantworten: Wer, wie, was, wann, wo und womit - das sind die Schlüsselwörter, deren Antworten die wesentlichen Informationen enthalten, die für die Polizei wichtig sind.

Neben der Aufmerksamkeit von Anwohnern ist auch die technische Sicherung der eigenen vier Wände von elementarer Bedeutung wenn es darum geht, Einbrüche zu verhindern.

Im Rahmen der Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer." werden Kriminaloberkommissar Markus Gerhold und Kriminalhauptkommissar Dietmar Schorn in den Innenstädten von Düren, Jülich und Kreuzau an ihrem Infostand eine kostenlose Beratung zum Thema "Einbruchschutz" anbieten. Darüber hinaus wird es bei der Kreispolizeibehörde Düren zwei Vorträge zu diesem Themenkomplex geben. Werfen Sie einen Blick in den Veranstaltungskalender und nutzen Sie die polizeilichen Beratungsangebote!

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de