Polizei, Kriminalität

Reifendiebstahl missglückt - Täter ermittelt und festgenommen

26.08.2017 - 11:56:41

Polizei Düren / Reifendiebstahl missglückt - Täter ermittelt und ...

Langerwehe - Unmittelbar nach versuchter Begehung eines Reifendiebstahls in der Gemeinde Langerwehe, konnten in der Freitagnacht vier Personen vorläufig festgenommen werden, nachdem sie unverrichteter Dinge zuvor vom Tatort geflüchtet waren.

Gegen 22:20 Uhr wurde ein Bewohner eines Hauses an der Schönthaler Straße auf ein verdächtiges Geräusch aufmerksam. Als er diesbezüglich Nachschau vor dem Haus hielt, wurde er Personen gewahr, die wohl gerade im Begriff standen, seine vor dem Haus abgelegten Autoreifen zu entwenden. Als die Täter ihre Entdeckung bemerkten, flüchteten sie mit einem weißen Kastenwagen und entfernten sich zunächst unerkannt.

Im Rahmen der Einsatzwahrnehmung durch die alarmierten Polizeikräfte, konnte bereits kurze Zeit später ein solcher weißer Fahrzeugtyp auf der Hauptstraße in Langerwehe festgestellt werden. Die unsichere Fahrweise des Fahrzeugführers führte zusätzlich dazu, dass der Wagen und seine Insassen sich im weiteren Verkauf besonderer Aufmerksamkeit der Polizei erfreuten.

Die sich anschließende Kontrolle erbrachte, dass sich im Fahrzeug vier Personen befanden, von denen zwei Personen im Rahmen der späteren Vernehmungen den versuchten Reifendiebstahl einräumten. Alle vier Personen im Alter zwischen 19 und 30 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Der 30 Jahre alte Fahrer des Fluchtwagens war stark alkoholisiert, was die festgestellte unsichere Fahrweise in Schlangenlinien erklärte. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Atemalkoholtest von 1,42 mg/l. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sowohl er als auch ein 20 Jahre alter Mittäter konnten feste Wohnsitze in der Gemeinde Langerwehe vorweisen und wurden entlassen. Die beiden weiteren 19 und 23 Jahre alten Mittäter mit osteuropäischer Herkunft befinden sich momentan noch im Gewahrsam der Polizei, da für sie bislang gilt, dass sie keinen entsprechenden Wohnsitz in Deutschland vorweisen können. Die Ermittlungen dauern an.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!