Polizei, Kriminalität

Raubüberfall auf Tankstelle

08.05.2017 - 14:46:34

Polizei Düren / Raubüberfall auf Tankstelle

Niederzier - Bislang unbekannte Täter überfielen am Sonntagabend eine Tankstelle in der Ortslage Selhausen. Mit Bargeld entkamen die Diebe unerkannt.

Das Duo betrat gegen 19:50 Uhr den Verkaufsraum der Filiale in der Römerstraße. Mit einem Elektroschocker bedrohten sie den Angestellten und verlangten die Herausgabe von Bargeld. Während einer der beiden Unbekannten den Geschädigten in Schach hielt, suchte der andere den Kassenbereich und den Tresor auf. Dann machten sich beide auf und davon: Mit mehreren tausend Euro Bargeld rannte das Duo über die Römerstraße in Richtung Huchem-Stammeln.

Ein Zeuge war auf die Flüchtigen aufmerksam geworden und verfolgte sie noch bis zu einem Fußweg, der in Richtung der Wiesenstraße führt. Von dort aus verliert sich jedoch ihre Spur.

Die Polizei ermittelt nun wegen Raub. Hierzu suchten bereits am Tattag selbst Beamte der Kriminalpolizei den Tatort auf. Sie sicherten Spuren der Diebe, die wie folgt beschrieben werden können: Beide Männer sind etwa 175 cm klein. Sie waren zur Tatzeit mit dunklen Kapuzensweatshirts bekleidet. Ihre Gesichter hatten sie zur Hälfte mit Bandanas (Kopftücher) verdeckt. Dennoch gaben mehrere Zeugen an, eine südländisch dunkle Hautfarbe erkannt zu haben. Das Alter der Täter wird auf etwa 25 Jahre geschätzt. Auf ihrer Flucht führten sie zudem zwei schwarze Taschen mit.

Personen, die Hinweise auf die Identität der Männer oder deren Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich umgehend bei dem zuständigen Ermittler unter der Rufnummer 02421 949-8319 zu melden. Sie erreichen ihn zu den üblichen Bürodienstzeiten. Außerhalb dieser nimmt die Leitstelle der Polizei ihren Anruf unter 02421 949-6425 entgegen. Auch Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, sollten sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de