Polizei, Kriminalität

Raubstraftat in Stralsund - Polizei bittet um Hinweise

24.10.2017 - 15:12:58

Polizeiinspektion Stralsund / Raubstraftat in Stralsund - ...

Stralsund - Am Montag, dem 23.10.2017, wurden die Beamten des Polizeihauptrevieres Stralsund über einen Raub in Stralsund informiert und zum Tatort gerufen. Gegen 12:30 Uhr soll es im Bereich des Thälmannufers/Sarnowstraße zu einem Handtaschenraub gekommen sein. Der Täter konnte flüchten.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich eine 74-jährige Frau im Bereich des Thälmannufers auf Höhe eines dortigen Restaurants. Während sie gerade ihr Fahrrad abstellen wollte, näherte sich der älteren Dame eine bislang unbekannte männliche Person und entriss ihr die Handtasche. Die Frau versuchte sich des Angriffs zu erwehren und ihre Tasche festzuhalten, was ihr letztlich jedoch nicht gelang. Der unbekannte Mann flüchtete mit seiner Beute fußläufig über die Sarnowstraße in Richtung Brunnenaue.

Bei der Auseinandersetzung wurde die 74-Jährige an der Schulter und am Bein verletzt und musste zur weiteren ärztlichen Betreuung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Zwei bislang unbekannte junge Männer liefen dem flüchtenden Täter noch hinterher und konnten der älteren Dame ihre Handtasche zurückbringen, die der Täter auf der Flucht wegwarf. Ein weiterer Zeuge nahm die Verfolgung mit seinem Fahrrad auf, verlor den Tatverdächtigen jedoch im Bereich Brunnenaue aus den Augen.

Der Täter, der aus der Handtasche der 74-Jährigen Bargeld entwenden konnte, wird wie folgt beschrieben:

- ca. 30-35 Jahre alt,

- lange dunkle Haare, zum Zopf gebunden (ca. 10 -20 cm lang),

- ca. 170 -175 cm groß,

- weinrotes Shirt,

- restliche Bekleidung dunkel.

Eine Nahbereichsfahndung durch die eingesetzten Beamten verlief erfolglos. Die Kriminalpolizei in Stralsund hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet oder kann Angaben zum Täter machen? Auch die beiden jungen Männer, die der älteren Dame zur Hilfe eilten, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise werden im Polizeihauptrevier Stralsund unter der Telefonnummer 03831 / 2890 0 entgegengenommen.

OTS: Polizeiinspektion Stralsund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108767 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108767.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund Öffentlichkeitsarbeit Stefanie Peter Telefon: 03831/245 413 E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!