Polizei, Kriminalität

Raub vereitelt: Geschädigte und Täter gesucht

11.04.2017 - 16:56:52

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Raub vereitelt: ...

Iserlohn - Am Sonntag, um 18.15 Uhr, ereignete sich ein Raub auf eine bislang unbekannte Frau. Diese war zu Fuß an der Oestricher Straße, kurz vor dem Parkplatz unterwegs, als ihr der bislang unbekannte Täter eine Umhängetasche entriss. Anschließend floh der Täter weiter in Richtung Bahnhof. Die Bestohlene nahm zunächst die Verfolgung auf und schrie um Hilfe. Hierauf wurde eine mehrköpfige Personengruppe aufmerksam. Aus der Gruppe kam ein Mann der Frau zu Hilfe, hielt den Täter fest und nahm ihm die Beute weg. In diesem Moment kam ein weiterer Mann hinzu, der dem Täter half sich wieder zu befreien. Während der Täter in Richtung Viadukt durch die Fußgängerunterführung floh, entkam sein Helfer über die Oestricher Straße in Richtung Dortmunder Straße.

Der Täter konnte von Zeugen wie folgt beschrieben werden: etwa 25-30 Jahre alt, leicht gebräunt und schmächtige Statur. Er hatte kurze schwarze Haare und trug zur Tatzeit eine große Sonnenbrille ähnlich einer "Pilotenbrille".

Sein Helfer war männlich, etwa 40 Jahre alt, normale Statur, circa 175-180 Zentimeter groß, leicht gebräunt, kurze schwarze Haare, grau meliert, Brille, eventuell Schnäuzer, beige Strickjacke, beige Jogginghose.

Das Opfer des Raubes blieb dem Anschein nach unverletzt. Die Beraubte war 25-30 Jahre jung, schlank, dunkelhäutig, hatte schwarze Locken, trug ein auffallend weißes Kleid und führte einen beigefarbenen Jutebeutel mit sich.

Wer kann Angaben zur Identität der Geschädigten oder zur Identität des Täters bzw. seines Begleiters machen? Sowohl Täter wie auch Zeugen könnten sich im Vorfeld auf oder im unmittelbaren Bereich des Friedhofes aufgehalten haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-6115 oder 9199-0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!