Polizei, Kriminalität

Raub in Gerlingen, Küchenbrand in Böblingen

01.11.2016 - 10:50:29

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Raub in Gerlingen, Küchenbrand in ...

Ludwigsburg - Gerlingen: Raub auf Gaststätte

Mehrere hundert Euro Bargeld erbeuteten zwei bislang unbekannte Täter bei einem Raubüberfall am späten Montagabend. Die beiden Männer betraten kurz vor 23:30 Uhr eine Gaststätte in der Breitwiesenstraße, gingen dabei direkt auf den 60 Jahre alten Inhaber zu und besprühten ihn mit Pfefferspray. Einem am Tresen sitzenden 43 Jahre alten Gast schlugen sie mit einem Schlagstock unvermittelt auf den Kopf. Während ein Täter anschließend die Kasse am Tresen öffnen wollte, versuchte ein anderer Gast die weitere Tatausführung unter Einsatz eines Barhockers zu verhindern. Nachdem beide Täter anschließend auch auf den 74 Jahre alten Gast einschlugen, bis dieser zu Boden ging, flüchteten sie zu Fuß. Von einem Zeugen wurden unmittelbar nach der Tat zwei maskierte Personen in der Blumenstraße gesichtet, die weitere Fluchtrichtung ist nicht bekannt. Die Täter waren dunkel gekleidet und maskiert. Einer war rund 170 cm groß und trug zur Tatzeit Turnschuhe. Die beiden Gäste zogen sich Kopfplatzwunden zu. Sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Hinweis nimmt das Kriminalkommissariat Ludwigsburg unter der Rufnummer 07141/18-9, entgegen.

Böblingen: Küchenbrand in Hochhaus

Nachdem am Montagmittag, kurz vor 15:00 Uhr, von Anwohnern zunächst eine unklare Rauchentwicklung in einem Hochhaus in der Schönaicher Straße gemeldet wurde, stellte die alarmierte Feuerwehr kurze Zeit später einen Küchenbrand in einer Wohnung im ersten Obergeschoss fest. Die bereits im Vollbrand stehende Küche konnte von der Feuerwehr Böblingen, die mit neun Fahrzeugen und 35 Wehrleuten im Einsatz war, rasch gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 50.000 Euro geschätzt. Ob eine möglicherweise vergessene Herdplatte als Brandursache in Betracht kommt, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Die Wohnung ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de