Polizei, Kriminalität

Rastatt - Aufgefahren und aufgeschoben

23.06.2017 - 18:46:25

Polizeipräsidium Offenburg / Rastatt - Aufgefahren und aufgeschoben

Rastatt - Da sie offenbar der nötigen Sorgfalt im Straßenverkehr nicht nachkam, verursachte eine 19-jährige VW-Fahrerin auf der B 462 zwischen Rauental und Rastatt einen Verkehrsunfall. Die Fahranfängerin war am Donnerstag gegen 14 Uhr mit ihrem VW Polo in Richtung Rastatt unterwegs und übersah hierbei wohl, dass eine vor ihr befindliche 53-jährige Ford-Fahrerin aufgrund des stockenden Verkehrs anhalten musste. Durch die folgende Kollision mit dem VW wurde der Ford auf einen davor stehenden Opel Omega aufgeschoben. Dessen Insassen blieben glücklicherweise unverletzt. Die Ford-Lenkerin musste hingegen durch den Rettungsdienst in das Klinikum nach Rastatt gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2 500 Euro.

/rs

OTS: Polizeipräsidium Offenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110975 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110975.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!