Polizei, Kriminalität

Raser auf der Münsterstraße in GE-Bismarck

06.12.2016 - 09:15:48

Polizei Gelsenkirchen / Raser auf der Münsterstraße in GE-Bismarck

Gelsenkirchen - Am Montagabend kontrollierte die Gelsenkirchener Polizei die Geschwindigkeit auf der Münsterstraße im Ortsteil Bismarck. Erlaubt sind hier 50 km/h. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt stellten die Polizeibeamten in der Zeit von 18:30 Uhr bis 22:30 Uhr 103 Tempoüberschreitungen fest. 35 Fahrer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 21 km/h. Gegen sie wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Vier von diesen Fahrzeugführern fuhren mehr als 41 km/h zu schnell. In diesen Fällen wird es Fahrverbote geben. Die "Spitzenwerte" bei diesen frostigen Temperaturen lagen bei 102, 103 und 117 km/h. Das vollkommen unverantwortliche Verhalten des "Schnellsten" hat zur Konsequenz, dass eine Geldbuße von 440 EUR, zwei Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot auf ihn zukommen. Die Polizei appelliert daher noch einmal eindringlich auf die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit zu achten. Jeder dritte Tote im Straßenverkehr geht auf eine zu schnelle und unangepasste Fahrweise zurück.

OTS: Polizei Gelsenkirchen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/51056 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_51056.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen Torsten Sziesze Telefon: 0209 / 365 2011 E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!