Polizei, Kriminalität

Radler angefahren - Fahrradfahrer als Unfallverursacher gesucht

19.06.2017 - 18:06:55

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Radler angefahren - ...

Meerbusch-Osterath - Die Beamten des Kaarster Verkehrskommissariats suchen nach einem unbekannten Fahrradfahrer, der in einen Unfall in Osterath verwickelt war. Der Unfall, bei dem ein 57-jähriger Meerbuscher verletzt wurde, ereignete sich bereits am Donnerstagabend, dem 08.06.2017, gegen 22:15 Uhr. Nach Angaben des Verletzten war dieser als Radler auf dem Radweg der Meerbuscher Straße in Fahrtrichtung Büderich unterwegs. Aus einer der Einmündungen zwischen Danziger Straße und Dörperweg bog plötzlich ein Radfahrer ungebremst auf den Radweg der Meerbuscher Straße in Richtung Osterath ab. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, machte der 57-Jährige eine Notbremsung. Dabei stürzte er zu Boden und verletzte sich. Ein Passant informierte daraufhin die Rettung. Während der medizinischen Erstversorgung im Rettungswagen, verschwanden nicht nur der hilfsbereite Zeuge, sondern auch der Unfallgegner. ieser kann folgendermaßen beschrieben werden: Zirka 45 bis 55 Jahre alt, ungefähr 180 Zentimeter groß, längere dunkelblonde Haare zum Zopf gebunden, Bartträger.

Inzwischen ist der Polizei bekannt geworden, dass der 57-Jährige durch den Sturz schwere Verletzungen erlitten hat.

Die Polizei bittet den hilfsbereiten Passanten sich mit dem Verkehrskommissariat Kaarst unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen. Hinweise auf den Unfallverursacher werden ebenfalls unter der aufgeführten Telefonnummer entgegen genommen.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

@ presseportal.de