Polizei, Kriminalität

Radfahrer verlässt nach Kollision zu Fuß die Unfallstelle

03.01.2018 - 14:51:38

Polizei Minden-Lübbecke / Radfahrer verlässt nach Kollision zu ...

Minden - Zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem 21-jährigen Radfahrer ist es am Mittwochmorgen auf der Kreuzung Karlstraße/Friedrich-Wilhelm-Straße/Gustav-Heinemann-Brücke gekommen. Trotz leichter Verletzungen verließ der Fahrradfahrer zu Fuß die Unfallstelle. Den Grund für sein Verhalten fand die Polizei schnell heraus. Der junge Mann war alkoholisiert und zudem mit einem gestohlenen Rad unterwegs.

Ein 49-jähriger Autofahrer fuhr um kurz nach sieben Uhr auf der Karlstraße und beabsichtigte die Kreuzung geradeaus zu passieren. Dabei kam es an der Fußgängerfurt der Gustav-Heinemann-Brücke zu der Kollision mit dem aus Sicht des Autofahrers von links kommenden Radfahrer. Der fuhr nach Zeugenangaben ohne Licht und bei "Rot" über die Straße. Ein Zeuge hatte danach den in Richtung Leteln gehenden 21-jährigen noch aufgefordert, an der Unfallstelle zu bleiben.

Polizisten nahmen den Mann für eine Blutprobe und zur Feststellung seiner Personalien mit zur Polizeiwache. Das Fahrrad war nach einem Diebstahl im November in Minden im Fahndungscomputer der Beamten gespeichert.

OTS: Polizei Minden-Lübbecke newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43553 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43553.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!