Obs, Polizei

Radfahrer rammt Auto und haut ab - Kennen Sie den Flüchtigen?

17.07.2017 - 16:01:36

Polizeipräsidium Oberhausen / Radfahrer rammt Auto und haut ab - ...

Oberhausen - Seit Samstagnachmittag (15.7.) parkte ein grauer Peugeot 307 auf der Weseler Straße in Höhe der Hausnummer 133. Gegen 22:40 Uhr hörte eine Nachbarin dann ein Unfallgeräusch und sah einen Fahrradfahrer, der neben seinem Fahrrad vor dem Peugeot lag. Der Radfahrer rappelte sich dann aber schnell wieder auf und flüchtete in Richtung Jägerstraße. Zurück ließ er einen unfallbeschädigten Peugeot.

Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Radfahrer geben oder Angaben zu seinem Aufenthaltshort machen können.

Der Unfallflüchtige war etwa 170 cm groß und hatte eine stabile Figur. Er hatte längere, lockige, blonde Haare und war dunkel gekleidet. Der Mann hatte einen Rucksack dabei.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat telefonisch (0208 8260) oder als Email (Poststelle.Oberhausen@polizei.nrw.de) entgegen.

In den vergangenen Jahren werden in Oberhausen durchschnittlich 1.600 Unfallfluchten mit Sachschaden angezeigt, von denen die Ermittler etwas weniger als die Hälfte klären.

Das bedeutet in den meisten Fällen für die überführten Verkehrsstraftäter den Verlust ihrer Fahrerlaubnis zusätzlich zu den teils empfindliche Geldstrafen.

Das bedeutet aber auch, dass viele Unfallopfer auf ihren Kosten sitzen bleiben und die Unfallschäden aus eigener Tasche bezahlen müssen.

Bei den Unfallfluchten mit Personenschaden werden in Oberhausen über 70% der Straftäter ermittelt.

Zahlen sich Unfallfluchten aus?

In Zeiten, in denen die Versicherungen teilweise einen Schaden pro Kalenderjahr regulieren, ohne dass die dafür die Beiträge steigen und in denen das Entdeckungsrisiko nicht unerheblich ist, wodurch neben dem Verlust der Fahrerlaubnis und einer hohen Geldstrafe auch ein nicht unwesentliche Ansehensverlust in der Nachbarschaft und dem Bekanntenkreis drohen, zahlen sich Unfallfluchten unter dem Strich wohl eher nicht aus.

Die Ermittler vom Verkehrskommissariat benötigen Ihre Unterstützung!Genauso wie beim #OberhausenerKonzept gegen Wohnungseinbrecher brauchen wir Ihre Augen und Ohren!

Informieren Sie uns über Notruf 110 oder per Mail (Poststelle.Oberhausen@polizei.nrw.de), wenn Sie möglicherweise eine Unfallflucht beobachtet haben.

Notieren Sie sich Kennzeichen, Farbe und Marke des flüchtigen Fahrzeuges.

Merken Sie sich Details zur Person des oder der Unfallflüchtigen.

Auch Sie können Opfer werden und wären dann froh, wenn Sie mit Hilfe eines Zeugen Ihren Schaden ersetzt bekommen!

OTS: Polizeipräsidium Oberhausen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62138 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62138.rss2

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen Tom Litges Telefon: 0208 826 2225 E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de