Polizei, Kriminalität

Radfahrer bei Unfällen verletzt

14.12.2016 - 17:30:36

Polizeidirektion Worms / Radfahrer bei Unfällen verletzt

Worms - Ein Fahrradfahrer und eine Fahrradfahrerin wurden bei zwei Verkehrsunfällen am Dienstag verletzt. Gegen 15:00 Uhr wollte eine 35-jährige Frau aus Lorsch mit ihrem Auto von der Ludwigstraße in die Allmendgasse abbiegen. Dabei übersah sie einen 41-jährigen Wormser, der ihr auf dem Fahrrad entgegenkam. Hierdurch kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Am Fahrrad und dem Auto entstand leichter Sachschaden.

Ein weitere Unfall ereignete sich gegen 20:00 Uhr. Hier wollte eine 42-jährige PKW-Fahrerin von der Carl-Schurz-Straßen in die Friedrich-Eberth-Straße abbiegen. Die Wormserin übersah hierbei ein 36-jährige Radfahrerin und nahm ihr die Vorfahrt. Die ebenfalls aus Worms stammende Frau fuhr gegen das Auto und stürzte auf den Hinterkopf. Sie erlitt eine Platzwunde und eine Gehirnerschütterung. Zur medizinischen Versorgung wurde sie in die Unfallklinik nach Ludwigshafen verbracht. An Auto und Fahrrad entstand Sachschaden.

Auch wenn in beiden Fällen das Fehlverhalten der Autofahrer ursächlich für die Unfälle war, sollten Radfahrer in der Dunkelheit besonderen Wert auf ihre Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer legen. Helle Kleidung sowie Zusatzreflektoren an Jacke, Hose oder Helm sorgen für ein Plus an Sicherheit. Als Alternative kann man auch die Warnweste aus dem Pkw tragen, um von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen zu werden. Auch das Licht am Fahrrad sollte stets funktionsfähig sein und der Straßenverkehrsordnung entsprechen. Gesetzlich vorgeschrieben sind eine Frontleuchte mit weißem Reflektor, eine Rückleuchte mit zwei roten Reflektoren, Reflexstreifen an den Reifen oder Reflektoren an den Speichen sowie gelbe Reflektoren an den Pedalen. Die Beleuchtung darf per Dynamo, aber auch mit Batterien oder einem Akku betrieben werden.

OTS: Polizeidirektion Worms newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117702 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117702.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Worms

Telefon: 06241-852-120 http://s.rlp.de/POLPDWO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de