Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung vom 29.05.2017

29.05.2017 - 12:41:35

Polizei Eschwege / Pressemitteilung vom 29.05.2017

Eschwege - Polizei Eschwege

Gefährliche Körperverletzung

Ein 18-jähriger aus der Gemeinde Wehretal wurde am Sonntag gegen 00.10h von drei bisher unbekannten Tätern zusammengeschlagen. Der 18-jährige saß auf einer Bank am Werratalsee, als ihn der 1. Täter von der Bank riss und ihm ins Gesicht schlug. Als er am Boden lag, kamen zwei weitere Männer dazu und schlugen, bzw. traten dem am Boden liegenden Opfer ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Männer unerkannt vom Tatort. Der Geschädigte konnte nur sagen, dass es sich um drei männliche Personen gehandelt hat, die alle ca. 20 Jahre alt gewesen sein sollen. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Brandstiftung

Die Evangelische Kita "Spatzennest" im Akazienweg in Niederhone wurde von bisher unbekannten Tätern in Brand gesetzt. Der Spurenlage nach zu urteilen betraten der oder die Täter das Außengelände der Kita und brachen im Zeitraum von Samstag, 18.00h bis Sonntag, 11.40h die Holztür einer Gartenhütte auf. Anschließend legten sie im hinteren Bereich der Hütte einen Brand. Der Brand brach vermutlich aufgrund der fehlenden Sauerstoffzufuhr jedoch nicht voll aus, sondern glimmte zunächst nur vor sich hin. Ein Zeuge bemerkte dann am Sonntag gegen 14.40h die Rauchentwicklung in der Hütte und alarmierte die Feuerwehr. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, sodass auch "nur" ein Sachsachaden in Höhe von 300.- Euro entstand. Bei einer weiteren auf dem Grundstück der Kita stehenden Gartenhütte wurde eine Fensterscheibe beschädigt. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Ein 30-jähriger Autofahrer aus Nentershausen ist heute um 04.40h auf der Kreisstraße zwischen Nentershausen und der B 400 mit einem Reh kollidiert. Der 30-jährige war in Richtung B 400 unterwegs, als das Reh unerwartet auf di