Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung vom 29.05.2017

29.05.2017 - 12:41:35

Polizei Eschwege / Pressemitteilung vom 29.05.2017

Eschwege - Polizei Eschwege

Gefährliche Körperverletzung

Ein 18-jähriger aus der Gemeinde Wehretal wurde am Sonntag gegen 00.10h von drei bisher unbekannten Tätern zusammengeschlagen. Der 18-jährige saß auf einer Bank am Werratalsee, als ihn der 1. Täter von der Bank riss und ihm ins Gesicht schlug. Als er am Boden lag, kamen zwei weitere Männer dazu und schlugen, bzw. traten dem am Boden liegenden Opfer ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Männer unerkannt vom Tatort. Der Geschädigte konnte nur sagen, dass es sich um drei männliche Personen gehandelt hat, die alle ca. 20 Jahre alt gewesen sein sollen. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Brandstiftung

Die Evangelische Kita "Spatzennest" im Akazienweg in Niederhone wurde von bisher unbekannten Tätern in Brand gesetzt. Der Spurenlage nach zu urteilen betraten der oder die Täter das Außengelände der Kita und brachen im Zeitraum von Samstag, 18.00h bis Sonntag, 11.40h die Holztür einer Gartenhütte auf. Anschließend legten sie im hinteren Bereich der Hütte einen Brand. Der Brand brach vermutlich aufgrund der fehlenden Sauerstoffzufuhr jedoch nicht voll aus, sondern glimmte zunächst nur vor sich hin. Ein Zeuge bemerkte dann am Sonntag gegen 14.40h die Rauchentwicklung in der Hütte und alarmierte die Feuerwehr. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, sodass auch "nur" ein Sachsachaden in Höhe von 300.- Euro entstand. Bei einer weiteren auf dem Grundstück der Kita stehenden Gartenhütte wurde eine Fensterscheibe beschädigt. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Ein 30-jähriger Autofahrer aus Nentershausen ist heute um 04.40h auf der Kreisstraße zwischen Nentershausen und der B 400 mit einem Reh kollidiert. Der 30-jährige war in Richtung B 400 unterwegs, als das Reh unerwartet auf die Straße lief. Das Tier lief nach dem Zusammenstoß weiter, am Pkw entstanden 1000.- Euro Sachschaden.

Körperverletzung

Ein 20-jähriger Mann aus Sontra wurde am Sonntag, gegen 00.30h Opfer einer Körperverletzung. Der 20-jährige stand auf dem Festgelände unweit des Zelteinganges, als er plötzlich von einer männlichen Person zunächst unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen wurde. Anschließend gab der Täter dem Geschädigten noch eine sogenannte "Kopfnuss" und verschwand danach vom Tatort. Der 20-jährige wurde zunächst vom ASB erst versorgt und musste dann zur weiteren Behandlung ins das Krankenhaus nach Bad Hersfeld gebracht werden. Bei dem Täter soll es sich um 24-jährigen Mann aus Sontra handeln, welcher der Polizei schon wegen gleichartigen Delikten hinreichend bekannt ist.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall

Zu einem Wildunfall ist es heute Morgen um 05.05h auf der B 451 zwischen Großalmerode und Wickenrode gekommen. Dabei ist 38-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Berkatal mit einem Dachs kollidiert, der plötzlich über die Straße lief. Das Tier lief nach dem Aufprall weiter. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 2000.- Euro.

Polizei Witzenhausen

Diebstahl

Ein ziemlich dreister Diebstahl wurde gestern bei der Polizei in Witzenhausen zur Anzeige gebracht. Ein bisher unbekannter Täter hat im Zeitraum von letztem Donnerstag, 15.00h bis Freitag, 12.00h mindestens eine Beileidskarte und 20.- Euro Bargeld aus einem Briefkasten entwendet. Einen weiteren aufgerissenen Briefumschlag fand die Geschädigte zwischen ihren restlichen Postsendungen. Eine vorher in der örtlichen Presse veröffentlichte Traueranzeige hat den Täter vermutlich erst auf diese Möglichkeit des Diebstahls aufmerksam gemacht. Bei dem Briefkasten handelt es sich um einen sogenannten Mauerdurchwurf-Kasten in einem Anwesen in der Straße "Vor dem Rabensberg" in Witzenhausen. Hinweise auf den Täter an die Polizei Witzenhausen unter 05542/9304-0.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-129 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!