Polizei, Kriminalität

PRESSEMITTEILUNG vom 24.10.2016

24.10.2016 - 20:00:20

Polizeipräsidium Heilbronn / PRESSEMITTEILUNG vom 24.10.2016

Heilbronn - Heilbronn: Nachtrag zu PM Gasaustritt in Realschule

Bei dem Einsatz an der Mörikeschule in Heilbronn waren im Einsatz: - Berufsfeuerwehr Heilbronn: Fünf Fahrzeuge mit je zwei Mann Besatzung - Rettungsdienst: 34 Fahrzeuge, vier Notärzte und ein leitender Notarzt - Mehrere Notfallseelsorger - Die Polizei: Acht Streifen mit je zwei Beamten Die Ursache des Gasaustritts und die Art des Gases sind auch nach Messungen der Berufsfeuerwehr und einem Spezialisten nicht bekannt. Besorgte Eltern, die Fragen haben, können ab 18.30 Uhr beim Polizeipräsidium unter der Telefonnummer 07131 104-3333, anrufen.

Beilstein/Etzelswenden: Frontalzusamenstoß mit RTW

Noch einmal glipmflich ausgegangen ist ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Rettungswagen im Einsatz und einem PKW. Der RTW war mit Sondersignalen zwischen Jettenbach und Etzelswenden unterwegs und überholte in einer Linkskurve einen PKW. Gleichzeitig kam jedoch ein PKW entgegen, so dass es zum Frontalzusammenstoß kam. Der Autofahrer und die beiden Rettungsassistenten wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gefahren. Die Straße war zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge bis 16.30 Uhr voll gesperrt.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1012 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de