Polizei, Kriminalität

PRESSEMITTEILUNG vom 18.05.2017 Stadt- und Landkreis Heilbronn

18.05.2017 - 13:46:46

Polizeipräsidium Heilbronn / PRESSEMITTEILUNG vom 18.05.2017 ...

Heilbronn - Eppingen: Polizei sucht Nachwuchs

Wir stellen uns und unsere Arbeit vor - Unter diesem Motto führt das Polizeirevier Eppingen am Sonntag, 28. Mai, in der Zeit von 11 - 15 Uhr, einen Informationstag für alle Interessierten am Polizeiberuf durch. Angesprochen sind junge Leute von 14 - 29 Jahren. Die Veranstaltung dient dazu, dem möglichen Polizeinachwuchs die vielfältige und interessante Arbeit auf einem Polizeirevier vorzustellen. So werden Aufgaben aus den Bereichen Einsatz, Kriminalitätsbekämpfung und Verkehr vorgestellt. Eine Fahrzeugschau, unter anderem mit einem Polizeimotorrad und Einblicke in die Schutz- und sonstige Ausstattung der Polizeibeamten, gehören ebenso zum Programm, wie ein Rauschbrillen-Parcours. Unterstützt wird das Polizeirevier hierbei von den Einsatztrainern der Polizei. Sie zeigen was und wie Polizistinnen und Polizisten trainieren. Ein Polizeihundeführer zeigt, wie er mit seinem Polizeihund die Arbeit der örtlichen Polizei Eppingen unterstützt. Für Fragen rund um die Bewerbung werden die Einstellungsberater aus Heilbronn dabei sein. Nähere Informationen zu der Veranstaltung in Eppingen gibt es auch auf facebook.com/PolizeiHeilbronn Anmeldungen sind beim Polizeirevier Eppingen über Telefon 07262 60950 oder per E-Mail unter der Adresse, eppingen.prev@polizei.bwl.de, möglich.

Möckmühl: Brandalarm wegen Pizza

Feueralarm gab es in der Nacht zum Donnerstag im Möckmühl. Kurz vor 1 Uhr schlug in einem Mehrfamilienhaus in der Brucknerstraße ein Rauchmelder an. Die Feuerwehr stellte fest, dass ein Bewohner eine Pizza im Backofen vergessen hatte, die irgendwann zu kokeln anfing. Mithilfe eines Gebläses wurden die Wohnung und das Treppenhaus des Gebäudes rauchfrei gemacht. Verletzt wurde niemand.

Heilbronn: 33 Menschen in Gefahr wegen Fahrlässigkeit beim Kochen

Wegen dem kokelnden Inhalt einer Pfanne musste die Heilbronner Feuerwehr am Mittwochabend ausrücken. Anwohner meldeten Rauch in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Leuschner-Straße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Treppenhaus des Gebäudes, in dem über 30 Menschen wohnen, stark verraucht. Als Ausgangspunkt des Qualms konnte die Dachgeschosswohnung lokalisiert werden. Die Ermittlungen ergaben, dass der 61-jährige Bewohner in einer Pfanne Essen angebraten hatte, sich zwischendurch auf die Couch legte und einschlief. Das Essen kochte in der Pfanne weiterhin vor sich hin und begann bald zu kokeln. Der Qualm löste den Alarm der Rauchmelder in der Wohnung und im Treppenhaus aus. Löschen musste die Feuerwehr nicht, aber das Treppenhaus und die Wohnung mussten vom Rauch befreit und gelüftet werden. Außer dem 61-Jährigen, der eine leichte Rauchvergiftung erlitt, blieben alle Bewohner von Verletzungen verschont. Neben der Feuerwehr und der Polizei waren auch ein Notarzt und zwei Rettungswagen am Brandort.

Heilbronn: Skateboard auf den Kopf geschlagen

Schwere Verletzungen erlitt ein 13-Jähriger bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Mittwochabend in Heilbronn. Der junge Mann geriet mit einem Zwölfjährigen in Streit. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen beleidigten sich die beiden gegenseitig und schubsten sich einige Male. Die Situation schaukelte sich so lange auf, bis der Jüngere sein Skateboard nahm und dieses seinem Kontrahenten so kräftig gegen den Kopf schlug, dass der schwer verletzt ins Krankenhaus gefahren und in die Intensivstation eingeliefert werden musste.

Heilbronn-Sontheim: Einbrecher in Schule und Friedhof

In die Staufenbergschule brachen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch ein. Nachdem sie die Eingangstüre aufgebrochen hatten, öffneten sie im Inneren des Gebäudes mithilfe einer Axt die Türen zum Sekretariat und zum Lehrerzimmer. Beim Versuch, die Tür des Rektorats aufzuwuchten, brach der Stiel der Axt ab, weshalb die Täter von außen ein Fenster einschlugen, um in den Raum des Schulleiters zu gelangen. Dort brachen sie einen in der Wand verankerten Tresor aus den Halterungen und nahmen diesen mit. Danach begaben sich die Diebe zum nahe gelegenen Friedhof und brachen in das Bürogebäude ein. Entwendet wurde nichts, aber seltsamerweise war ein Aquarium ausgesteckt. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Täter eine Steckdose gesucht hatten, um den Tresor aufzuflexen. Verdächtige Beobachtungen in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch in der Staufenbergstraße, an der Schule oder am Friedhof, sollten dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, gemeldet werden. Ob dieselben Täter in dieser Nacht in die Paul-Meyle-Schule in der Sontheimer Güldenstraße einbrachen, ist unklar. Die Einbrecher gelangten ins Gebäude, entwendeten aber offensichtlich nichts.

Gundelsheim-Böttingen: Zwei Verletzte bei Unfall

Zwei Verletzte mussten am Mittwochmorgen nach einem Unfall bei Gundelsheim-Böttingen vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Eine 35-Jährige fuhr mit ihrem BMW auf der B 27 aus Mosbach kommend in Richtung Heilbronn. In Böttingen sah sie zu spät, dass vor ihr ein 31-Jähriger mit seinem Mercedes links abbiegen wollte, deshalb bremste und aufgrund des herrschenden Gegenverkehrs anhielt. Die Wucht des Aufpralls des BMW gegen das Heck des Mercedes war so groß, dass beide Fahrer verletzt und die Autos derart beschädigt wurden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Der entstandene Gesamtschaden wird von der Polizei auf knapp 10.000 Euro geschätzt.

Ilsfeld: Nach Unfall geflüchtet

Rund 1.000 Euro wird wohl die Reparatur eines Audi A 7 kosten, der in der Zeit zwischen Dienstag, 22 Uhr, und Mittwoch, 14 Uhr, bei einem Unfall in Ilsfeld beschädigt wurde. Ein 37-Jähriger hatte den Wagen in der Fischerstraße geparkt. Ein Unbekannter fuhr, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, gegen den Audi und flüchtete anschließend, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise auf den Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug gehen an das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920.

Beilstein: Drei Verletzte bei Unfall

Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitten die Insassen eines VW Mulitvan bei einem Unfall am Mittwochmorgen in Beilstein. Ein 55-Jähriger wollte mit seinem Renault Clio von der Schmidhausener Straße in die Löwensteiner Straße einbiegen und übersah dabei offensichtlich den Multivan einer von rechts heranfahrenden 47 Jahre alten Frau. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der VW umgeworfen und blieb auf der Seite liegen. Die drei Insassen wurden unter anderem durch die Splitter der zerberstenden Scheiben verletzt. Den an den Fahrzeugen entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 16.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1012 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!