Polizei, Kriminalität

PRESSEMITTEILUNG vom 18.01.2016

18.01.2017 - 17:42:07

Polizeipräsidium Heilbronn / PRESSEMITTEILUNG vom 18.01.2016

Heilbronn - Hohenlohekreis

Forchtenberg: Im Gegenverkehr gestreift

Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Forchtenberg. Kurz vor 7 Uhr befuhr ein 24-jähriger mit seinem Mercedes-Sprinter die Öhringer Straße in Richtung Orendelsall. In einer leichten Linkskurve hielt er vermutlich nicht die rechte Fahrbahnseite ein und streifte einen entgegenkommenden Ford Mondeo eines 43-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Neuenstein: Wildunfall mit Folgeunfall

Ein über die Straße querendes Reh löste am Dienstagmorgen zwischen Neufels und Waldzimmern einen Verkehrsunfall aus. Nachdem das Wild gegen 6.50 Uhr über die Straße rannte, wurde es von einem Pkw erfasst. Dessen Fahrer blieb an der Unfallstelle stehen und verständigte die Polizei. Verkehrsbedingt bildete sich hinter seinem Fahrzeug eine Fahrzeugschlange. Aus diesem Stau heraus fuhr 26-Jähriger mit seinem Ford Mondeo an der Unfallstelle vorbei. Eine entgegenkommende Pkw-Fahrerin musste deshalb abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Eine nachfolgende Toyota-Fahrerin bremste ebenfalls ab. Ein dahinter fahrender 40-Jähriger bemerkte dies vermutlich zu spät und fuhr mit seinem Pkw Opel auf den Toyota auf. Die 30-jährige Toyota-Fahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt etwa 7.000 Euro.

Bretzfeld: Vorfahrt missachtet

Eine Leichtverletzte und rund 6.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend in Bretzfeld. Gegen 18.15 Uhr befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Opel Astra die K 2342 von Waldbach in Richtung Rappach. An der abbiegenden Vorfahrtstraße fuhr er gerade aus. Hierbei übersah er vermutlich einen entgegenkommenden Pkw Suzuki eines 64-Jährigen. Bei Zusammestoß wurde dessen 62-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Unfall beim Rückwärtsfahren - Polizei sucht Zeugen

Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Buchen. Gegen 13.15 Uhr stießen auf einem Parkplatz in der Carl-Benz-Straße zwei rückwärts aus ihren jeweiligen Parkflächen herausfahrende Pkw Alfa und Mercedes zusammen. Zur genauen Klärung der Unfallursache werden Zeugen gesucht. Hinweise an das Polizeirevier Buchen unter Telefon 06281 9040.

Mosbach: Pkw überschlagen

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 72-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der L 525 zwischen Mosbach und Sattelbach. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Fahrer mit seinen Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf überschlug sich das Auto. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Mosbach: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Bei einem Fahrstreifenwechsel am Dienstagabend, gegen 17.45 Uhr, auf der Neckarelzer Straße in Mosbach, übersah ein 34-jähriger Fiat-Fahrer vermutlich einen VW-Bus auf dem Abbiegestreifen. Beide Fahrzeuge streiften sich, so dass Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro entstand.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-9 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!