Polizei, Kriminalität

PRESSEMITTEILUNG vom 04.08.2017 Hohenlohekreis

02.08.2017 - 19:36:42

Polizeipräsidium Heilbronn / PRESSEMITTEILUNG vom 04.08.2017 ...

Heilbronn - Kupferzell/Westernach: Schwerer Verkehrsunfall mit neun beteiligten Fahrzeugen und mindestens zehn Verletzten

Ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen wurde am Mittwochnachmittag, gegen 15.20 Uhr, auf der B 19 in Höhe von Westernach gemeldet. Die Polizei stellte fest, dass ein voll beladener LKW mit Anhänger, der von Schwäbisch Hall in Richtung Künzelsau fuhr, mit großer Wucht gegen das Heck eines PKW prallte und diesen gegen die davor stehenden Autos schob. Anschließend geriet der Lastwagen auf die Gegenfahrbahn, wo es zu einem weiteren Unfall kam. Insgesamt waren am Ende acht PKW und der LKW beteiligt. Zunächst wurde von einer eingeklemmten und schwer verletzten Person ausgegangen. Außerdem waren mehrere leicht Verletzte gemeldet worden. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen (Stand 17.15 Uhr) wurden zwei Fahrzeuginsassen von der Feuerwehr aus den Wracks ihrer PKW gerettet. Diese beiden und zwei weitere wurden schwer und mindestens sechs leicht verletzt. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Der Rettungsdienst war mit acht Fahrzeugen und mehreren Notärzten am Unfallort. Die Feuerwehren aus Kupferzell und Künzelsau waren ebenfalls mit insgesamt acht Fahrzeugen im Einsatz. Auch ein Rettungshubschrauber landete. Das DRK baute zur Betreuung der noch vor Ort befindlichen Fahrzeuginsassen ein Zelt auf. Die B 19 wurde voll gesperrt, der Verkehr örtlich umgeleitet. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis mindestens 19 Uhr dauern. Inzwischen hat sich ein Verkehrsteilnehmer bei der Polizei gemeldet, dem der blaue Lastzug schon vor dem Unfall wegen der Fahrweise aufgefallen war. Die Polizei bittet deshalb Zeugen, die gleiche Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07134 5130 bei der Verkehrspolizei zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1012 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de