Polizei, Kriminalität

PRESSEMITTEILUNG vom 03.07.2017 Hohenlohekreis

03.07.2017 - 17:56:30

Polizeipräsidium Heilbronn / PRESSEMITTEILUNG vom 03.07.2017 ...

Heilbronn - Künzelsau: Unfall eines Radfahrers endet tödlich

Vermutlich infolge einer nicht angepassten Geschwindigkeit bei starkem Gefälle ist ein 32-jähriger Fahrradfahrer von Sonntag auf Montag Nacht vor 3.40 Uhr in Künzelsau tödlich verunglückt. Der Fahrer, der keinen Fahrradhelm trug, kam offensichtlich in einer Kurve auf dem Zollstockweg von der Fahrbahn ab und prallte dabei mit dem Kopf gegen den Metallzaun eines Wohnhauses. Eine zufällig vorbei fahrende Streife fand den Verunglückten, der zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben war.

Öhringen: Unfall ohne Verletzte

Im Kreisverkehr im Öhringer Ohrntal-Ring kam es am Samstagmittag, gegen 13:55 Uhr, beinahe zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Kraftrad. Der 28-jährige Fahrer des PKW fuhr von der Westallee in Richtung Neuenstadter Straße in den Kreisverkehr ein, wobei er die Vorfahrt eines 49-jährigen Kraftrad-Fahrers missachtete. Durch ein scharfes Weglenken konnte Letzterer einen Zusammenstoß gerade noch verhindern. Der Kraftrad-Fahrer stützte dabei auf die linke Fahrzeugseite. Beide Beteiligten blieben unverletzt.

Öhringen: Versuchter Einbruch

An der Stadtbahntrasse am östlichen Rand des Wohngebiets Limespark versuchte ein unbekannter Tatverdächtiger zwischen Samstag und Sonntag Mittag über einen ebenerdig gelegenen Rollladen in ein Wohnhaus einzudringen. Aus unerfindlichem Grund verließ die Person den Tatort vorzeitig und ließ von ihrem Vorhaben ab. Der 56-jährige Eigentümer des Hauses stellte den Schaden am Sonntag, gegen 13:30, Uhr fest. Vermutlich entstand ihm kein Sachschaden.

Nagelsberg: Gefährliche Körperverletzung in Schnellrestarurant

An der Würzburger Straße in Nagelsberg griffen am Sonntag Abend, gegen 20:55 Uhr, zwei Tatverdächtige mehrere Mitarbeiter eines Schnellrestaurants an. Die beiden 24- und 26-jährigen Männer fielen bereits bei der Bestellung durch lautes Schreien auf. Nach einer Zurechtweisung des Schichtleiters beleidigte der 26-jährige diesen. Als er daraufhin von dem Schichtleiter und einem anderen Mitarbeiter nach draußen begleitet wurde, begann er mit Fäusten auf die Mitarbeiter einzuschlagen. Infolge kam es zu einer Schlägerei im Inneren des Schnellrestaurants, wobei der 24-jährige Tatverdächtige mit einem Stuhl um sich schlug und auch auf einen Mitarbeiter einschlug. Zwei Mitarbeiter hielten den 26-Jährigen fest, bis eine Streife am Tatort eintraf. Fünf Angestellte des Schnellrestaurants sowie beide Tatverdächtige wurden bei der Schlägerei verletzt. Der 24-jährige wurde am Sonntag Abend, gegen 22:15 Uhr, nach erteiltem Platzverweis und zur Verhinderung weiterer Störungen von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Kupferzell: Sachbeschädigung und versuchter Einbruch

Unbekannte Täter randalierten in der Nacht zum Sonntag nahe der Carl-Julius-Weber-Halle/Johann-Friedrich-Mayer-Schule in Kupferzell. Dabei traten sie gegen mehrere Mülleimer und Regenrinnen, zwei Bänke, zwei Briefkästen sowie mehrere Blumenkübel im Innenhof der Mensa und versuchten mit einer Eisenstange einen Baucontainer an der Schule aufzuhebeln. Die Höhe des Sachschadens muss noch geklärt werden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1012 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de