Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus

01.01.2017 - 14:10:33

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung ...

Bad Homburg v.d. Höhe - Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus vom Sonntag, 1. Januar 2017

- Bislang bei der Polizei angezeigte Ereignisse in der Silvesternacht 2016/2017 -

1.Mehrere Sachbeschädigungen durch Feuerwerkskörper, Bad Homburg; Friedrichsdorf,

(dkn)Bislang sind der Polizei vier Brände bekannt geworden, welche offenbar durch Feuerwerkskörper entstanden sind. In allen Fällen konnten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Flammen schnell löschen. Gleich zwei Vorfälle ereigneten sich im Bad Homburger Gluckensteinweg. Dort stand kurz nach Mitternacht eine Tanne in Flammen, der entstandene Schaden beträgt etwa 1.000,- Euro. Ob der Baum vorsätzlich oder durch einen Querschläger entzündet wurde, ist bislang nicht bekannt. In derselben Straße wurde gegen 02:30 Uhr auch ein brennender Müllcontainer gemeldet. Außer Verrußungen entstand an der Papiermülltonne kein Schaden. Auch im Stadtteil Ober-Eschbach brannte gegen 00:30 Uhr ein Müllcontainer im Massenheimer Weg. Bislang ist die Höhe des Sachschadens nicht bekannt. Rund 100,- Euro Sachschaden entstanden gegen 02:00 Uhr in Friedrichsdorf. Gegen 02:00 Uhr bemerkte ein Anwohner zwei brennende Papiermülltonnen. Obwohl er noch einen Löschversuch unternahm, brannten die Kunststoffbehälter vollständig nieder.

In allen Fällen bittet die Kriminalpolizei Bad Homburg Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06172) 120-0 zu melden.

2.Mann bei Hausparty geschlagen und leicht verletzt, Oberursel, Altkönigstraße, Sonntag, 01.01.2017, 04:00 Uhr,

(dkn)Bei einer Hausparty in der Altkönigstraße in Oberursel kam es gegen 04:00 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 21 und 28 Jahre alten Männern. In dessen Verlauf schlug der Ältere der beiden seinem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht, wobei der 21-Jährige leicht verletzt wurde. Der Täter ergriff anschließend die Flucht und konnte trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden.

Im Rahmen der Fahndung kontrollierten die eingesetzten Beamten jedoch einen 22 Jahre alten Mann. Dieser hatte, als er die Polizisten sah, zwei Päckchen mit einer geringen Menge Marihuana weggeworfen. Bei ihm wurde außerdem eine Schreckschusswaffe gefunden, welche er nicht mit sich führen durfte. Sowohl die Betäubungsmittel als auch die Pistole wurden sichergestellt. Gegen den 22-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Pressestelle der Polizeipräsidiums Westhessen wünscht allen Leserinnen und Lesern ein frohes, gesundes und friedliches Jahr 2017.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de