Polizei, Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Pressemeldungen für den Bereich Cloppenburg

01.01.2017 - 13:25:27

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta / Pressemeldungen für ...

Cloppenburg/Vechta - Cappeln - Brand einer Hecke -

Am 31.12.2016, um 17:55 Uhr, kam es in Cappeln, Heidpand, zum Brand einer Hecke. Durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern geriet die Hecke in Brand. Als Verursacher konnten drei Kinder im Alter von 9, 7 und 3 Jahren ermittelt werden. Der Brand konnte durch die Eltern der Kinder eigenständig gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro.

Cloppenburg - Trunkenheit im Straßenverkehr -

Am 31.12.2016, um 22.10 Uhr, befuhr eine Streife der Polizei Cloppenburg die Fritz-Reuter Straße in Cloppenburg, als die Beamten auf einen PKW aufmerksam wurden, welcher durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 34-jährige Fahrzeugführer unter dem Einfluß alkoholischer Getränke stand. Sein Atemalkoholgehalt betrug 1,36 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen. Der Cloppenburger ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Emstek - Brand von Mülltonnen -

Am 01.01.2017, um 04:15 Uhr gerieten in Emstek, Clemens-August Straße, mehrere blaue Tonnen in Brand. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Cloppenburg in Verbindung zu setzen

Cloppenburg - Sachbeschädigung an PKW -

Am 01.01.2017, um 03:55 Uhr, kam es in Cloppenburg, Lupinenstraße, zu einer Sachbeschädigung an PKW. Ein 17-jähriger Cloppenburger trat gegen einen am Fahrbahnrand geparkten PKW. Er wurde dabei von Zeugen beobachtet und konnte in Tatortnähe durch die Polizei festgestellt werden. AM PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Cloppenburg - Fahrlässige Körperverletzung -

Am 01.01.2017, um 00:05 Uhr, kam es in Cloppenburg, Birkenweg, zu einer fahrlässigen Körperverletzung durch Silvesterrakten. Ein 54-jähriger Cloppenburger zündete mehrere Silvesterraketen in seiner Hand. Dabei gerät eine Rakete ausser Kontrolle und fliegt über die Straße und detoniert in einer Personengruppe. Zwei Personen werden dadurch leicht verletzt.

Cloppenburg - Verkehrsunfall - Widerstand gegen Polizeibeamte

Am 01.01.2017, um 04:49 Uhr, kam es in Cloppenburg, Werner-Eckart-Ring / Niedriger Weg, zu einem Verkehrsunfall, bei dem einer der Beteiligten Widerstand gegen die eingesetzten Beamten leistete. Ein 56-jähriger Cloppenburger wollte mit seinem PKW von der Straße Niedriger Weg auf die Straße Werner-Eckart-Ring auffahren und übersah dabei den vorfahrtberechtigten PKW eines 19-jährigen aus Cloppenburg. Es kam zum Zusammenstoß der PKW. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme verweigerte der alkoholisierte 19-jährige die Angaben seiner Personalien und wollte seinen PKW trotz mehrfacher Aufforderung nicht verlassen. Der Cloppenburger wurde mit einfacher körperlicher Gewalt aus dem PKW gezogen. Er schlug und trat nach den eingesetzten Beamten. Er bespuckte und beleidigte diese mehrfach. Ein 24-jähriger Polizeibeamter wurde dabei leicht verletzt. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Lastrup - Verkehrsunfall -

Am 01.01.2017, um 03:00 Uhr, kam es in Lastrup, Lüttken Oh, zu einem Verkehrsunfall. Eine 19-jährige aus Cloppenburg befuhr mit ihrem PKW die L837 aus RIchtung Lastrup in RIchtung Essen (Oldb.). Vermutlich infolge ihrer Alkoholbeeinflussung übersah sie den Kreisverkehr Lüttken Oh / Dillen und fuhr gegen die Insel und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8150 Euro. Der Atemalkoholgehalt der Cloppenburgerin betrug 1,30 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

OTS: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70090 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70090.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de