Polizei, Kriminalität

Pressemeldung ++ Schwerer Verkehrsunfall auf der A31 ++

24.08.2017 - 19:36:29

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemeldung ++ Schwerer ...

Leer/Emden - Emden A 31 - Am heutigen Donnerstag, gegen 14:05 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Mann aus Schleswig-Holstein mit einem LKW die A31 in Fahrtrichtung Emden. Da in Höhe der Anschlussstelle Pewsum mehrere PKW auffahren wollten, wechselte der Führer des LKW auf den Überholfahrstreifen, um das Einfädeln zu ermöglichen.

Hinter dem Beschleunigungsstreifen wechselte er den Fahrstreifen nach rechts, übersah jedoch einen dort fahrenden PKW BMW. Durch die anschließende Kollision wurde der BMW gegen die Mittelleitschutzplanke geschleudert. Der 52- jährige Fahrer und sein 29-jähriger Beifahrer aus Marienhafe verletzten sich und mussten in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden.

Eine Vollsperrung wurde eingerichtet. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Unternehmen abgeschleppt werden. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den Fahrer eines dunklen PKW VW Polo, der an der Anschlussstelle Pewsum aufgefahren ist. Er und auch weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Verteiler

Medien mit Zugang zu "ots-Presseportal"

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden PHK Karsjens Dienstschichtleiter Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!