Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeidirektion Main-Taunus

24.04.2017 - 18:11:33

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung ...

Hofheim - PRESSEMELDUNG der PD Main-Taunus

1. 11-jähriges Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt Hofheim, Niederhofheimer Straße Montag, 24.04.2017, 12:45 Uhr

Ein 11-jähriges Mädchen wurde am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Gegen 12:45 Uhr befuhr ein 28-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Fahrzeug die Reifenberger Straße aus Richtung Kelkheim kommend. Bei "grün" bog er im Einmündungsbereich nach rechts in die Niederhofheimer Straße ein und übersah dabei das Kind, das mit seinem Tretroller außerhalb des Fußgängerüberweges die Straße querte. Die 11-Jährige wurde von dem LKW erfasst und schwer verletzt. Das Mädchen wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen durch einen Sachverständigen dauern derzeit noch an. Die Niederhofheimer Straße musste bis zum Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, gegen 15:15 Uhr, gesperrt werden.

2. Navidiebe unterwegs Schwalbach, Brandenburger Straße, Ostring, Schwalbenstraße, Marktplatz Samstag, 22.04.2017, 22:30 Uhr bis Sonntag, 23.04.2017, 07:00 Uhr

In Schwalbach waren am vergangenen Wochenende Navidiebe unterwegs. Insgesamt wurden im Zeitraum von Samstag, 22:30 Uhr, bis Sonntag, 07:00 Uhr, fünf PKW der Marke BMW aufgebrochen und die festinstallierten Navigationsgeräte entwendet. Der Gesamtschaden wird auf über 20.000,- Euro geschätzt. In der Schwalbenstraße schlugen die Ganoven zweimal zu. Die drei anderen Fahrzeuge standen im Ostring, in der Brandenburger Straße und am Marktplatz. Im Umfeld der Taten wurden zwei Personen beobachtet. Einer war ca. 60 bis 65 Jahre alt, ca. 165 cm und kräftig. Er hatte eine hohe Stirn und schwarz-graue Haare. Der Mann war mit einer beigen Jacke und blauen Jeans bekleidet. Sein Begleiter soll ca. 25 Jahre alt und 180 cm groß gewesen sein. Er hatte eine sportliche Figur und schwarze kurze Haare. Dieser trug eine Brille mit auffallend dicken Gläsern und grüner Steppjacke. Nach Angaben des Zeugen waren beide osteuropäischer Herkunft.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

3. Einbruch in PKW Hofheim, Ortsteil: Marxheim, Bahnstraße Freitag, 21.04.2017, 12:00 Uhr, bis Samstag, 22.04.2017, 09:30 Uhr

Am vergangenen Wochenende musste in Hofheim-Marxheim ein Autobesitzer die Erfahrung machen, dass man Wertgegenstände besser nicht im geparkten Fahrzeug liegen lässt. Ein Auto ist kein Tresor und innerhalb weniger Sekunden geöffnet. Der Eigentümer eines blauen Skoda Kombi hatte sein Fahrzeug am Freitagmittag, gegen 12:00 Uhr, auf einem Parkplatz in der Bahnstraße abgestellt. Nach seiner Rückkehr, am Samstagmorgen, gegen 09:30 Uhr, stellte er fest, dass eine Sonnenbrille im Fahrzeuginnenraum entwendet worden war. Wie das Auto geöffnet worden war, ist nicht geklärt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 100,- Euro geschätzt.

Die Polizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

4. Trickdieb unterwegs Flörsheim, Ortsteil: Wicker, Taunusstraße Samstag, 22.04.2017, 13:00 Uhr

In Flörsheim-Wicker war am Samstag ein "falscher Mitarbeiter eines Telelfonanbieters" unterwegs. Der Mann klingelte gegen 13:00 Uhr in der Taunusstraße an der Haustür eines Ehepaares und gab als Mitarbeiter der Gesellschaft vor, die Telefonanlage überprüfen zu müssen. In der Wohnung versuchte der Betrüger die Geschädigten abzulenken, was ihm aber nicht gelang. Ohne Beute verließ er letztendlich das Anwesen. Hier noch Tipps der Polizei:

Lassen Sie grundsätzlich keine fremden Personen in Ihre Wohnung !

Unbekannte Klingeln bei Ihnen und täuschen eine Notlage (Übelkeit oder Schwangerschaft) vor, geben sich als Handwerker oder Mitarbeiter einer Telefongesellschaft aus. Oder sie bitten um ein Glas Wasser oder behaupten, dass sie etwas bei den Nachbarn abgeben möchten. Während Sie Hilfe leisten oder die Personen in die Wohnung lassen, stehlen die Täter Ihre Wertsachen. Lassen Sie deshalb die Tür geschlossen. Öffnen Sie nur dann einen Spalt, wenn Ihre Eingangstür über einen Sperrbügel oder eine Sicherheitskette verfügt. Vergewissern Sie sich durch den Türspion, wer vor der Tür steht! Benutzen Sie die Türsprechanlage.

Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand als Amtsperson oder Handwerker ausgibt !

Lassen Sie sich unbedingt den Ausweis zeigen und rufen Sie zur Bestätigung die Dienststelle oder den Auftraggeber an.

Seien Sie wachsam bei Hilfeangeboten fremder Personen !

Wenn Ihnen zum Beispiel unvermittelt jemand Ihre Tasche tragen möchte, Sie nach Ihrer Wohnanschrift ausfragt oder in ein Gespräch verwickelt. Hier werden möglicherweise erste Kontakte für spätere Betrugshandlungen geknüpft. Lassen Sie die Personen nicht ins Haus und geben Sie Ihre Schlüssel nicht aus der Hand.

Weitere Informationen erhalten sie unter www.polizei-beratung.de.

5. Brennende Papiertonnen Schwalbach, Julius-Brecht-Straße Montag, 24.04.2017, 03:10 Uhr

Unbekannte Täter setzten in der Nacht zum Montag in Schwalbach zwei Papiermülltonnen in Brand. Gegen 03:10 Uhr meldete ein Zeuge, dass in der Julius-Brecht-Straße zwei Mülltonnen in Brand geraten seien. Diese konnten durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Gesamtschaden wird auf ca. 800,- Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!