Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

12.10.2017 - 16:51:32

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / ...

Limburg - PRESSEMELDUNG der PD Limburg-Weilburg

1. Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen Limburg, Graupfortenstraße, Parkhaus Mittwoch, 11.10.2017, 17:00 Uhr

Bei einer Auseinandersetzung zweier Personengruppen am Busbahnhof in Limburg wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen verletzt. Nach ersten Erkenntnissen ereigneten sich die Tätlichkeiten gegen 17:00 Uhr auf der obersten Etage des Parkhauses am Busbahnhof. Dabei wurden zwei Personen, ein 14- und ein 15-Jähriger, leicht verletzt. Ein Grund für die Auseinandersetzung konnte bisher nicht ermittelt werden. Nach Angaben der Geschädigten und der Zeugen soll es sich bei den Kontrahenten um Jugendliche gehandelt haben, die alle ca. 14 Jahre alt waren und ein südländisches Erscheinungsbild hatten. Die Ermittlungen dauern noch an.

Die Polizei in Limburg-Weilburg bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06431) 9140-0 zu melden.

2. Hundehalter bedroht Limburg, Jahnstraße Mittwoch, 11.10.2017, 15:15 Uhr

Am Mittwochnachmittag wurde in der Jahnstraße in Limburg ein Hundehalter mit einem Messer bedroht. Der 75-jährige war mit seinem Hund auf dem Gehweg der Jahnstraße unterwegs, als unmittelbar vor ihm eine männliche Person mit dem Fahrrad stürzte. In der Folge ging der Fahrradfahrer in einer aggressiven Haltung auf den Geschädigten zu und bedrohte diesen mit einem Messer. Danach wendete sich der Täter ab und fuhr mit dem Fahrrad in Richtung Heidestraße davon. Das Motiv des Fahrradfahrers ist nicht geklärt. Er soll ca. 25 Jahre alt, 180 cm groß und nach Angaben des 75-Jährigen südländischer Herkunft gewesen ein. Der Mann habe schwarze, seitlich rasierte Haare gehabt und sei mit einer dunklen Jacke sowie einer blauen Jeanshose bekleidet gewesen. Bei dem Fahrrad soll es sich vermutlich um ein Kinderfahrrad gehandelt haben.

Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Rufnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

3. Wohnungseinbrecher unterwegs Limburg, Hochstraße Dienstag, 10.10.2017, 07:00 Uhr bis 22:00 Uhr

In der Hochstraße in Limburg waren am Dienstag Wohnungseinbrecher unterwegs. Die Täter betraten zwischen 07:00 bis 22:00 Uhr die Grundstücke von zwei Einfamilienhäusern. In einem Fall versuchten die Ganoven vergeblich eine Terrassentür aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, entfernten sie sich ohne Beute. In der Nachbarschaft gelang es den Einbrechern durch Aufhebeln eines Fensters in die Innenräume des Hauses zu gelangen. Anschließend wurden mehrere Behältnisse nach Wertsachen durchsucht. Zum jetzigen Zeitpunkt steht nicht fest, ob was entwendet wurde. Der Sachschaden an den Häusern wird auf jeweils 300,- Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Limburg-Weilburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06431) 9140-0 zu melden.

4. Wohnungseinbrecher ertappt Limburg, Königsberger Straße Mittwoch, 11.10.2017, 21:30 Uhr

Drei Einbrecher wurden am Mittwochabend in Limburg von Zeugen überrascht. Die Täter begaben sich gegen 21:30 Uhr auf das Grundstück eines Reihenhauses in der Königsberger Straße. Dort versuchten sie über die Terrassentür in das Anwesen zu gelangen. Nachdem eine Nachbarin auf die Geräusche aufmerksam wurde und sich bemerkbar machte, flüchteten die Ganoven ohne Beute in unbekannte Richtung. Die Einbrecher sollen alle ca. 25 Jahre alt und komplett schwarz bekleidet gewesen sein. Eine Person sei groß und schlank gewesen und habe eine kurze Jacke, ähnlich einer "Bomberjacke", getragen. Seine Begleiter konnten nicht näher beschrieben werden.

Die Kriminalpolizei Limburg-Weilburg hat auch in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06431) 9140-0 zu melden.

5. Unfallverursacher/in flüchtet - mehrere Fälle

Limburg, Freiherr-vom-Stein-Platz Mittwoch, 11.10.2017, 13:45 Uhr bis 14:20 Uhr

Ein/e noch unbekannte Autofahrer/in verursachte am Mittwoch auf dem Freiherr-vom-Stein-Platz in Limburg einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Der Eigentümer eines grauen Mercedes-Benz Kombi hatte sein Fahrzeug zwischen 13:45 Uhr und 14.20 Uhr in einer Parkbucht abgestellt. Aufgrund der Unfallspuren ist davon auszugehen, dass der/die Unfallverursacher/in den Mercedes beim Ein- oder Ausparken touchierte. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro.

Limburg, Blücherstraße Mittwoch, 11.10.2017, 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Bei einer Verkehrsunfallflucht am Mittwoch in der Blücherstraße entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro. Ein/e noch unbekannte Verkehrsteilnehmer/in beschädigte zwischen 11:00 Uhr und 23:00 Uhr einen weißen Suzuki Swift, der am Fahrbahnrand der Blücherstraße, in Höhe der Hausnummer 1, geparkt war. Anschließend flüchtete er/sie von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Hünfelden-Dauborn, Auf der Lyck Dienstag, 10.10.2017, 18:30 Uhr

In Hünfelden-Dauborn soll möglicherweise ein Kind für einen Unfallschaden verantwortlich sein. Das ca. 8- bis 10-jährige Mädchen ist am Dienstag, gegen 18:30 Uhr, in der Straße "Auf der Lyck" einem Zeugen wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Das Kind sei mit seinem Fahrrad aus Richtung eines abgestellten, gelben Opel Meriva gefahren, an dem unmittelbar danach Unfallspuren festgestellt worden sind. Der Schaden an dem PKW wird auf ca. 1.500,- Euro geschätzt. Das Mädchen soll helle Haare gehabt und mit einem grünen Fahrrad gefahren sein.

Sachdienliche Hinweise werden in allen Fällen an die Polizeistation in Limburg unter der Rufnummer (06431) 9140-0 erbeten.

OTS: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50153 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50153.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!