Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

11.08.2017 - 16:16:29

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Dachstuhlbrand in Schmitten - aufmerksamer Nachbar verhindert Schlimmeres Schmitten, Am Weißen Berg Donnerstag, 10.08.2017, 23:40 Uhr (Meldezeit)

Ein Dachstuhlbrand löste Donnerstagnacht in Schmitten einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdiensten und der Polizei aus. Gegen 23:40 Uhr erhielten die Einsatzkräfte die Meldung eines Brandes in der Straße "Am Weißen Berg". Das Feuer konnte schließlich durch zahlreiche Kräfte der Feuerwehr professionell gelöscht werden. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge, ist es einem aufmerksamen Nachbarn zu verdanken, dass es in diesem Fall zu keinem Personenschaden kam. Dieser hatte gegen 23:30 Uhr den Rauch wahrgenommen und den entstehenden Brand auf der Terrasse des Einfamilienhauses festgestellt. In der Folge begab er sich zu dem Gebäude, weckte die beiden Bewohnerinnen, eine 90-jährige Eigentümerin und ihre 58-jährige Pflegerin, und holte die beiden Frauen aus dem Haus. Das Gebäude selbst ist derzeit nicht bewohnbar. Die Brandursache ist abschließend nicht geklärt. Die Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 30.000,- Euro geschätzt.

2. Randalierer festgenommen Wehrheim, Franzensbader Straße Donnerstag, 10.08.2017, 22:35 Uhr

Aufgrund eines aufmerksamen Zeugen gelang es Polizeibeamten einen Randalierer festzunehmen, der am späten Donnerstagabend in Wehrheim mehrere Autos beschädigt hatte. Gegen 22:30 Uhr meldete sich der Mitteiler bei der Polizei und gab an, dass er eine männliche Person beobachtet habe, die in der Franzensbader Straße an vier Autos die Spiegel abgetreten hatte. Mit regelmäßiger Standortmitteilung lotste der Zeuge die Beamten schließlich zu dem Täter, der beim Anblick der Funkstreife zunächst die Flucht ergriff. Er konnte jedoch nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Der Mann, ein 24-Jähriger mit Wohnsitz in Wehrheim, stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Er hatte zudem einen Schlagring einstecken. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.

3. Handy, Ausweis und Bargeld geraubt Friedrichsdorf, Bahnstraße Freitag, 11.08.2017, 00:30 Uhr

Ein 20-jähriger Mann wurde in der Nacht zum Freitag am Bahnhof in Friedrichsdorf Opfer einer Raubstraftat. Der Geschädigte befand sich gegen 00:30 Uhr auf dem Bahngelände in der Bahnstraße, als sich drei Täter von hinten näherten und ihn zu Boden stießen. Anschließend entwendeten sie dem 20-Jährigen einen Geldschein, den Ausweis sowie ein Handy aus den Hosentaschen und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Räuber sollen alle ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß und mit schwarzen Kapuzenpullis bekleidet gewesen sein. Nach Angaben des 20-Jährigen waren sie "südländischer Herkunft".

Die Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

4. Frontalzusammenstoß in Schmitten Schmitten, Landesstraße 3004 Donnerstag, 10.08.2017, 14:35 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der L 3004 bei Schmitten wurden mehrere Unfallbeteiligte zum Teil schwer verletzt. Ein 62-jähriger Mann aus Schmitten befuhr gegen 14:35 Uhr mit seinem Mercedes der E-Klasse die Landesstraße, aus Richtung Sandplacken kommend, in Fahrtrichtung Schmitten. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der 62-Jährige in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem Opel Insignia, gesteuert von einem 48-jährigen Autofahrer aus dem Rheingau-Tanus-Kreis. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sein 47-jähriger Beifahrer und der 48-jährige Opel-Fahrer zogen sich glücklicherweise keine schwereren Verletzungen zu. Alle Beteiligten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000,- Euro geschätzt. Die Landesstraße wurde für ca. eine Stunde voll gesperrt.

5. Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt Gemarkung Oberursel, Königsteiner Straße Donnerstag, 10.08.2017, 18:50 Uhr

Eine Fahrradfahrerin wurde am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Königsteiner Straße bei Oberursel leicht verletzt. Die 25-jährige Frau aus dem Main-Taunus-Kreis war gegen 18:50 Uhr in Fahrtrichtung zur B 455, als sie auf der geraden, regennassen und leicht abschüssigen Strecke die Kontrolle über ihr Fahrrad verlor. Die 25-Jährige fiel über den Lenker nach vorn auf die Straße und zog sich dabei Verletzungen zu. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden.

6. Unfallbeteiligter bei Auffahrunfall leicht verletzt Bad Homburg, Hessenring Donnerstag, 10.08.2017, 17:45 Uhr

Bei einem Auffahrunfall auf dem Hessenring in Bad Homburg, wurde am Donnerstagabend ein Unfallbeteiligter leicht verletzt. Eine 33-jährige Autofahrerin aus dem Wetteraukreis befuhr gegen 17:45 Uhr mit ihrem Audi A 5 vom Hessenring aus kommend auf den "Zubringer" der BAB 661 (Pappelallee). Aufgrund von dichtem Verkehr übersah sie das Abbremsen eines vor ihr fahrenden PKW "Smart", gesteuert von einem 20-jährigen Mann aus Bad Homburg. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde der Smart auf einen PKW der Marke Mercedes geschoben. Bei dem Auffahrunfall wurde der 48-jährige Fahrer des Mercedes leicht verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

7. Auto beschädigt und abgehauen Bad Homburg, Schwedenpfad, Parkhaus Donnerstag, 10.08.2017, 08:25 Uhr bis 13:55 Uhr

Ein/e noch unbekannte/r Autofahrer/in beschädigte am Donnerstag im Parkhaus Kurhaus in Bad Homburg einen geparkten PKW und flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten. Der Eigentümer eines grauen BMW 116i hatte sein Fahrzeug zwischen 08:25 Uhr und 13:55 Uhr in der Tiefgarage geparkt. Nach seiner Rückkehr stellte er Beschädigungen auf der Fahrerseite fest. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000,- Euro geschätzt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!