Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

23.06.2017 - 16:11:45

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Wertgegenstände aus Auto entwendet Kronberg, Bahnhofstraße Mittwoch, 21.06.2017, 07:00 Uhr, bis Donnerstag, 22.06.2017, 18:00 Uhr

Ein zurückgelassener Rucksack mit Inhalt, ein mobiles Navigationsgerät und Bargeld in der Mittelkonsole eines Autos, weckten in Kronberg offenbar das Interesse von Autoknackern. Der Geschädigte hatte seinen silbernen BMW am Mittwochmorgen, gegen 07:00 Uhr, auf einem P&R Parkplatz am Bahnhof in Kronberg geparkt. Nach seiner Rückkehr am Donnerstagabend, gegen 18:00 Uhr, stellte er fest, dass das Auto auf unbekannte Art und Weise geöffnet wurde und die Gegenstände entwendet worden waren. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Die "AG PKW" der Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich mit der Rufnummer (06171) 624-00 in Verbindung zu setzen.

2. Trickdiebe erfolgreich Oberursel, Austraße / Bad Homburg, Kisseleffstraße Donnerstag, 22.06.2017

Immer wieder warnt die Polizei vor dem altbekannten "Wechseltrick", mit dem fingerfertige Trickdiebe bevorzugt ältere Mitbürger um den Bargeldbestand ihrer Geldbörsen bringen.

So geschah es auch am Donnerstagmorgen in der Austraße in Oberursel. Gegen 10:00 Uhr sprach ein unbekannter Mann einen 88-jährigen Senior an einem Parkautomaten an und bat diesen zwei Euro zu wechseln. Der hilfsbereite Rentner holte sein Portemonnaie heraus und öffnete es. Abgelenkt durch die Suche nach Wechselgeld und ein unaufmerksamer Moment reichten dem Täter, um mit einem schnellen Griff an den Geldbeutel unbemerkt mehrere Geldscheine zu entwenden. Erst später bemerkte der 88-Jährige den Diebstahl des Bargeldes. Der Ganove soll ca. 35 bis 45 Jahre alt und ca. 175 cm groß gewesen sein. Er habe ein rundliches Gesicht, einen dezenten Oberlippenbart und glattes dunkles Haar. Nach Angaben des Geschädigten hatte der Mann einen ausländischen Akzent und war mit einem kurzärmligen, gemusterten Hemd bekleidet.

Ein weiterer Fall ereignete sich gegen 10:40 Uhr in Bad Homburg. Hier wurde eine 75-jährige Seniorin Opfer eines dreisten Trickdiebes. Dieser sprach die Frau auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes an und fragte nach, ob sie ihm Geld wechseln könne. Die Hilfsbereitschaft der Dame wurde auch in diesem Fall ausgenutzt. Als sie ihre Geldbörse öffnete, legte der Täter ein Blatt Papier über den Geldbeutel und entwendete unbemerkt einen Geldschein. Der Ganove soll ca. 35 bis 40 Jahre alt und ca. 175 cm groß gewesen sein. Er hatte mittellanges dunkles Haar und war mit einer dunklen Stoffhose bekleidet.

In beiden Fällen wurden mehrere Hundert Euro erbeutet.

Zeugen und Hinweisgeber sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der "AG SÄM" der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

3. Auto beschädigt Königstein, Ortsteil: Schneidhain, Wiesengrundstraße Mittwoch, 21.06.2017, 17:00 Uhr, bis Donnerstag, 22.06.2017, 06:30 Uhr

Einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro richteten unbekannte Täter an, die in Königstein-Schneidhain ein Auto zerkratzten. Die Eigentümerin eines blauen VW Passat hatte ihr Fahrzeug am Mittwoch, gegen 17:00 Uhr, am Fahrbahnrand der Wiesengrundstraße geparkt. Nach ihrer Rückkehr am Donnerstagmorgen, gegen 06:30 Uhr, stellte sie fest, dass die Karosserie ihres Autos zerkratzt war.

Die Polizeistation in Königstein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06174) 9266-0 zu melden.

4. Auto beschädigt und abgehauen - Fall 1 Oberursel, Aumühlenstraße Donnerstag, 22.06.2017, 10:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Ein/e noch unbekannte/r Autofahrer/in beschädigte am Donnerstag in Oberursel einen geparkten PKW und flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten. Die Eigentümerin eines schwarzen Daimler Benz hatte ihr Fahrzeug zwischen 10:30 Uhr und 15:00 Uhr auf dem Parkplatz in der Aumühlenstraße, gegenüber einer Tennisanlage, abgestellt. Nach ihrer Rückkehr stellte sie Beschädigungen an der hinteren Stoßstange ihres Autos fest. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000,- Euro geschätzt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Oberursel unter der Rufnummer (06171) 624-00 in Verbindung zu setzen

5. Auto beschädigt und abgehauen - Fall 2 Weilrod, Ortsteil: Rod a.d. Weil, Birkenweg Donnerstag, 22.06.2017, 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Ein Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro entstand am Donnerstag bei einer Verkehrsunfallflucht in Weilrod, Ortsteil: Rod an der Weil. Der oder die unbekannte Unfallverursacher/in beschädigte zwischen 08:00 Uhr und 11:00 Uhr einen schwarzen VW Sharan, der auf dem Parkplatz des Ärztehauses im Birkenweg abgestellt war. Anschließend flüchtete er/sie von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeistation Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 erbeten.

6. Kontrolle über Auto verloren Oberursel, Frankfurter Landstraße Donnerstag, 22.06.2017, 22:00 Uhr

Weil er plötzlich gesundheitliche Probleme bekam, verlor ein Autofahrer am späten Donnerstagabend in Oberursel die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen das "Andreaskreuz" eines Bahnüberganges. Der 86-jährige Mann aus Oberursel befuhr gegen 22:00 Uhr mit seinem Citroen die Frankfurter Landstraße in Fahrtrichtung Weißkirchen und beabsichtigte nach links in die Bommersheimer Straße abzubiegen. Aufgrund gesundheitlicher Probleme kam der Mann mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte am Bahnübergang mit einem Mast des dort aufgestellten Andreaskreuzes und einem Metallgitter. Der 86-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste der Schienenverkehr in Richtung Bahnhof Oberursel Bahnhof.

7. Mit Reh kollidiert Usingen, Bundesstraße 456 Donnerstag, 22.06.2017, 17:25 Uhr

Auf der Bundesstraße 456 bei Usingen kollidierte eine Autofahrerin am Donnerstagabend mit einem Reh. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro. Die 35-jährige Frau aus Usingen war gegen 17:25 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Bundesstraße, aus Richtung Abfahrt Hundstadt kommend, in Fahrtrichtung Usingen unterwegs, als das Tier auf die Fahrbahn lief. Die 35-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, worauf es zum Zusammenstoß mit dem Reh, das an der Unfallstelle verendete, kam.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!