Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

22.11.2016 - 17:50:25

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - 1. Navigationsgeräte und Lenkräder ausgebaut, Neu-Anspach, Westerfeld, An der Lehmkaut, Otto-Sorg-Weg, Lavendelweg, 21.11.2016, 21::00 Uhr - 22.11.2016, 08:00 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht brachen Täter in Neu-Anspach Westerfeld in mindestens drei PKW ein, entwendeten Bordcomputer, die Navigationsgeräte sowie in zwei Fällen die Lenkräder samt Airbag und verursachten einen Gesamtschaden von circa 15.000 Euro. In allen Fällen wurden Fahrzeuge des Herstellers BMW mit Gewalt geöffnet. Zugeschlagen haben die Täter im Lavendelweg, im Otto-Sorg-Weg sowie in der Straße "An der Lehmkaut". Die "AG PKW" der Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 624-00 zu melden.

2. Werkzeug aus Fahrzeug entwendet, Königstein im Taunus, Stresemannstraße, Montag, 21.11.2016, 09.00 Uhr bis Dienstag, 22.11.2016, 08.30 Uhr

(Si) Autoaufbrecher entwendeten zwischen Montag, 09.00 Uhr, und Dienstag, 08.30 Uhr Werkzeuge aus einem abgestellten VW in der Stresemannstraße in Königstein. Die unbekannten Täter schlugen eine Scheibe des PKW ein und konnten so in das Fahrzeuginnere gelangen. Der Schaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Die "AG PKW" der Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 624-00 zu melden.

3. Autoaufbrecher unverrichteter Dinge geflüchtet, Königsstein, Wiesbadener Straße, 22.11.2016, 01.54 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Dienstag haben Autoaufbrecher in Königstein unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. Drei männliche Täter hatten um kurz vor 02.00 Uhr in der Wiesbadener Straße die Heckscheibe eines dort geparkten VW Caddy eingeschlagen. In der Folge ließen sie jedoch von der weiteren Tatausführung ab und flüchteten mit einem dunklen Kombi in Richtung Schneidhain. Laut eines Zeugens sollen die drei Flüchtigen etwa 25- 30 Jahre alt gewesen sein und ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. Darüber hinaus soll einer mit einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen sein und ein anderer einen grünen Kapuzenparka getragen haben. Die "AG PKW" der Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 624-00 zu melden.

4. Navigationsgeräte ausgebaut, Kronberg, Eichenstraße, 20.11.2016, 13.00 Uhr bis 21.11.2016, 10.30 Uhr,

(pl)Zwischen Sonntagmittag und Montagvormittag hatten es Autoaufbrecher in der Eichenstraße in Kronberg auf die festinstallierten Navigationsgeräte von zwei geparkten Fahrzeugen der Marke BMW abgesehen. Die Täter drangen jeweils durch eine eingeschlagene Seitenscheibe in die Innenräume der beiden Wagen ein und bauten anschließend die Navis aus. Darüber hinaus ließen die Autoaufbrecher in einem Fall auch noch das Lenkrad mitgehen. Bei den Taten ist ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro entstanden. Die "AG PKW" der Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 624-00 zu melden.

5. Kompletträder entwendet, Königstein im Taunus, Höhenblick, Montag, 21.11.2016, 20.30 Uhr bis Dienstag, 22.11.2016, 06.30 Uhr

(Si) Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Dienstag einen Satz Kompletträder von einem Daimler in der Straße "Höhenblick" in Königstein. Die Täter stellten das Fahrzeug zwischen 20.30 Uhr und 06.30 Uhr auf Pflastersteinen ab, montierten im Anschluss die vier Räder ab und entwendeten sie. Der entstandene Schaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172)120-0 zu melden.

6. Keine fremden Personen in die Wohnung lassen, Hochtaunuskreis

(He)In den Wochen vor Weihnachten kommt es immer wieder vor, dass vermehrt Spendensammler oder, wie jetzt im Hochtaunuskreis geschehen, auch Bettler unterwegs sind, und an Haus.- und Wohnungstüren klingeln. Nicht immer können ordentliche Ausweise von übergeordneten Organisationen vorgezeigt werden. Sollten Sie Bedenken haben, dass bei der Person, welche gerade vor ihrer Haustür steht, nicht alles mit rechten Dingen zugeht, informieren sie die Polizei. Grundsätzlich sollte man jedoch, egal welche fremde Person vor der Wohnungs- oder Haustür steht, immer wachsam sein und diese nicht unbeaufsichtigt in die eigenen vier Wände lassen. Nicht jeder führt nur Gutes im Schilde. Immer wieder versuchen auch Trickdiebe mit den unterschiedlichsten Maschen in Wohnungen zu gelangen. Anschließend werden unbemerkt Wertgegenstände aus den Wohnräumen entwendet. Lassen Sie fremde Personen vor der Haustür warten. Sollten sie nochmals in die Wohnung zurückgehen, um gegebenenfalls ihre Geldbörse zu holen, schließen sie die Wohnungstür. So gehen Sie sicher, dass Ihnen keine ungebetenen Gäste folgen. Weitere Präventionshinweise erhalten Sie auch unter www.polizei-beratung.de

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de