Polizei, Kriminalität

PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

03.01.2018 - 16:56:59

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / PRESSEMELDUNG der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus vom 03.01.2018

1. Einbruch in Einfamilienhaus

Usingen-Wernborn, Eckstraße, zwischen Sonntag, 24.12.2017, 18:00 Uhr und Mittwoch, 03.01.2018, 11:00 Uhr

(vh) Die urlaubsbedingte Abwesenheit der Hausbesitzer nutzten unbekannte Täter für einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Eckstraße im Usinger Stadtteil Wernborn. Nachdem die Unbekannten zwischen Heiligabend und dem 03.01.2018 zunächst vergeblich versucht hatten, die Haustür und im Folgenden ein Fenster aufzuhebeln, schlugen sie dieses ein und verschafften sich so Zutritt zum Inneren des Hauses. Dort fiel den Tätern neben Bargeld auch Schmuck in die Hände, bevor sie in unbekannte Richtung flüchteten. Der infolge der Tat verursachte Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06172 / 120-0 zu melden.

2. Einbruch in Reihenhaus

Oberursel, George-C.-Marshall-Ring, zwischen Dienstag, 02.01.2018, 17:00 Uhr und Mittwoch, 03.01.2018, 10:00 Uhr

(vh) In Abwesenheit der Hausbesitzer suchten Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch ein Reihenhaus im George-C.-Marshall-Ring in Oberursel auf. Nachdem die Täter das Gitter eines Lichtschachtes entfernt und ein Kellerfenster aufgebrochen hatten, gelangten sie in den Innenbereich des Hauses. Inwieweit es bei der Tat zu Entwendungen kam, konnte bislang nicht abschließend geklärt werden. Der infolge der Tat entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06172 / 120-0 zu melden.

3. Versuchter Einbruchdiebstahl in/aus Parkscheinautomat

Bad Homburg, Kisseleffstraße, bis Dienstag, 02.01.2018, 12:00 Uhr

(vh) Den Versuch einen Parkscheinautomaten in der Bad Homburger Innenstadt aufzubrechen, unternahmen unbekannte Täter innerhalb der letzten Tage. Der in der Kisseleffstraße aufgestellte Parkscheinautomat konnte den Unbekannten letztlich trotz erheblicher Gewalteinwirkung standhalten, allerdings entstand infolge der Tathandlungen ein erheblicher Schaden an dem Gerät.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06172 / 120-0 zu melden.

4. Sachbeschädigung in Parkhaus - Täter ermittelt

Bad Homburg, Horexstraße, Dienstag, 02.01.2018, gegen 23:53 Uhr

(vh) Zu einer Sachbeschädigung kam es am Dienstagabend in einem Parkhaus in der Bad Homburger Horexstraße. Kurz vor Mitternacht beschädigte eine zunächst unbekannte Person die Einfahrtsschranke des Parkhauses. Aufgrund der Mithilfe einer aufmerksamen Zeugin, konnte kurze Zeit später durch eine Streife der Polizeistation Bad Homburg ein 19-jähriger Friedrichsdorfer angetroffen werden. Dieser gab gegenüber den Polizeibeamten die Tatbegehung zu. Der durch die mutwillige Beschädigung entstandene Sachschaden wird auf circa 800 Euro geschätzt.

5. Diebstahl aus geparktem Pkw

Bad Homburg, Sodener Straße, zwischen Dienstag, 02.01.2018, 17:00 Uhr und Mittwoch, 03.01.2018, 07:30 Uhr

(vh) Einen Diebstahl aus einem Pkw verübten Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in der Sodener Straße in Bad Homburg. Da die 54-jährige Eigentümerin eines Mini mutmaßlich vergessen hatte ihr Fahrzeug zu verschließen, gelang es unbekannten Tätern daraus ein Handy sowie ein Portmonee zu entwenden. Der durch die Tat entstandene Gesamtschaden wird auf circa 200 Euro geschätzt.

Die "AG Pkw" der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06171 / 6240-0 zu melden.

6. Verkehrsunfall aufgrund eines technischen Defektes

Gemarkung Wehrheim-Obernhain, Landesstraße 3041, Dienstag, 02.01.2018, gegen 14:45 Uhr

(vh) Mutmaßlich aufgrund eines technischen Defektes ereignete sich am Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall auf der L 3041, nahe des "Obernhainer Kreuzes". Ein 24-jähriger Wehrheimer fuhr mit seinem Ford von Wehrheim kommend in Richtung Neu-Anspach, als sich kurz vor Erreichen der Einmündung nach Obernhain technische Probleme an seinem Fahrzeug zeigten. Da der 24-Jährige sein Fahrzeug nicht mehr abbremsen konnte und der Zusammenstoß mit einem anderen Pkw drohte, lenkte er seinen Ford in einen Graben. Hierauf überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Der Wehrheimer blieb infolge des Unfalles unverletzt, an seinem Ford entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro.

7. Verkehrsunfallflucht mit leicht verletzter Fußgängerin

Weilrod-Riedelbach, Langstraße - dortige Tankstelle, Dienstag, 02.01.2018, gegen 16:10 Uhr

(vh) Eine Verkehrsunfallflucht, bei der eine Fußgängerin leicht verletzt wurde, ereignete sich am Dienstagnachmittag im Weilroder Ortsteil Riedelbach. Eine 32-jährige Frau aus Riedelbach befand sich gegen 14:45 Uhr auf einem Tankstellengelände und lief zu ihrem Pkw. Dabei wurde sie von der Fahrerin eines anthrazit-farbenen Pkw übersehen und von dem rückwärtsfahrenden Fahrzeug erfasst. Die zu Boden stürzende 32-Jährige machte noch durch Klopfen auf die Heckklappe des Fahrzeuges auf sich aufmerksam, allerdings verließ die Fahrerin des den Unfall verursachenden Pkw das Tankstellengelände, ohne sich um die leicht verletzte Fußgängerin zu kümmern.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Usingen hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06081 / 9208-0 zu melden.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!