Polizei, Kriminalität

PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

15.12.2017 - 16:16:49

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / PRESSEMELDUNG der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Einbruch in Geschäftsgebäude

Bad Homburg, Niederstedter Weg, Mittwoch, 13.12.2017, 19:30 Uhr bis Donnerstag, 14.12.2017, 07:30 Uhr

(vh) Zu einem Einbruch in ein Möbelhaus kam es bereits in der Nacht zum Donnerstag in Bad Homburg. Ersten Ermittlungen zufolge ließen sich die unbekannten Täter nach Geschäftsschluss in die Räumlichkeiten des Unternehmens im Niederstedter Weg einschließen und führten im Folgenden die Tat aus. Innerhalb des Gebäudes durchsuchten die Täter sämtliche Schränke, hebelten die Kassen auf und durchwühlten Verkaufstische. Die Täter, die letztlich durch eine Fluchttür das Gebäude unerkannt verlassen konnten, entwendeten verschiedene Haushaltsgegenstände und auch Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06172 / 120-0 zu melden.

2. Versuchter Einbruch in Firmengebäude

Usingen, Raiffeisenstraße, Samstag, 02.12.2017 bis Donnerstag, 14.12.2017, 13:30 Uhr

(vh) In die Lagerhalle einer Firma in der Raiffeisenstraße in Usingen versuchten Einbrecher einzudringen. Im Zeitraum zwischen Samstag, 02.12.2017 und dem gestrigen Donnerstag gelang es zwar unbekannten Täter das Zugangstor einer Lagerhalle aufzuhebeln, entwendet wurde von den, in unbekannte Richtung flüchtenden Tätern, allerdings nichts. Der versuchte Einbruch dürfte im Zusammenhang mit einem weiteren Einbruch in der Raiffeisenstraße stehen, bezüglich dessen bereits in der Pressemitteilung vom 12.12.2017 berichtet wurde.

Das K 21/22 der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06172 / 120-0 zu melden.

3. Diebstahl aus Firmenfahrzeug

Glashütten, Auf dem Quäcken, Mittwoch, 13.12.2017, 21:00 Uhr bis Donnerstag, 14.12.2017, 07:00 Uhr

(vh) Ein Einbruchdiebstahl aus einem Fahrzeug einer Sulzbacher Firma ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag in Glashütten. Zunächst schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines im Hinterhof eines Privatanwesens in der Straße "Auf dem Quäcken" geparkten Opel Insignia ein. Nachfolgend entwendeten diese die im Pkw liegende Geldbörse des Fahrzeugnutzers sowie diverse Werkzeuge und auch einen Werkzeugkoffer. Der Gesamtschaden wird auf circa 18.000 EUR geschätzt.

Die "AG Pkw" der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06171 / 6240-0 zu melden.

4. Versuchter Diebstahl aus Pkw

Königstein, Im Fasanengarten, Donnerstag, 14.12.2017, zwischen 14:30 Uhr und 15:10 Uhr

(vh) Zu einer Sachbeschädigung an der Scheibe eines geparkten Pkw kam es am gestrigen Donnerstagnachmittag in Königstein. Vermutlich in der Absicht eine im Fahrzeug liegende Laptoptasche zu entwenden, schlugen unbekannte Täter mehrfach auf die Seitenscheibe eines in der Straße "im Fasanengarten" geparkten Volvo eines 60-jährigen Glashütteners ein. Da es aber mutmaßlich nicht gelang die Scheibe zu zerstören, brachen die Täter die weitere Tatbegehung ab und flüchteten unerkannt.

Die "AG Pkw" der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06171 / 6240-0 zu melden.

5. Trickdiebstahl

Bad Homburg, Wallstraße, Donnerstag, 14.12.2017, gegen 12:10 Uhr

(vh) Ein Trickdiebstahl ereignete sich am Donnerstagmittag in der Bad Homburger Innenstadt. Gegen 12:10 Uhr betrat ein Pärchen den Laden einer 54-jährigen Oberurselerin in der Wallstraße. Auf die Nachfrage, ob sie einen 500 EUR-Schein wechseln könne, holte die Geschäftsinhaberin ihre Geldbörse hervor und öffnete diese. Diese Situation nutzte der Mann und griff in die Geldbörse hinein, gab aber sogleich der 54-Jährigen das entnommene Geld zurück. Anschließend verließ das Pärchen das Geschäft in unbekannte Richtung. Erst einige Zeit später stellte die Oberurselerin fest, dass ihr im Rahmen der Handlung des Mannes Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro entwendet wurde. Der männliche Part des Pärchens, der nur schlecht Deutsch sprach, wird als 170 cm groß, mit südländischer Erscheinung, stämmiger Figur und auffallend dicken Wangen beschrieben. Bekleidet war er mit einem dunklen Mantel. Seine weibliche Begleitperson wird als circa 165 cm groß, mit schlanker Figur und schulterlangen, zu einem Zopf gebundenen Haaren beschrieben.

Das Diebstahlskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06172 / 120-0 zu melden.

6. Fahrzeugbrand

Oberursel, Oberurseler Straße, Freitag, 15.12.2017, gegen 07:15 Uhr

(vh) Auf dem Außengelände einer Kfz-Werkstatt in Oberursel kam es zum Brand eines Pkw. Durch die Feuerwehr musste auf dem Firmengelände in der Oberurseler Straße in den Morgenstunden des heutigen Freitages ein Chrysler Jeep gelöscht werden, der aus ungeklärten Umständen in Bereich des Motors in Brand geraten war. Da das Fahrzeug noch kurze Zeit vor dem Brand genutzt wurde, wird derzeit vom Vorliegen eines technischen Defektes ausgegangen, der zum Brandausbruch führte. Der Sachschaden wird auf circa. 6.000 EUR geschätzt.

7. Verkehrsunfallflucht mit leicht verletztem Fahrgast

Oberursel, L 3004, Freiherr-vom-Stein-Straße, Donnerstag, 14.12.2017, 22:00 Uhr

(vh) Die Fahrt mit einer U-Bahn der Linie 3 endete für einen Fahrgast in Oberursel mit leichten Verletzungen. Am Donnerstagabend befand sich eine U-Bahn der Linie 3 auf der Fahrt von Oberursel-Bahnhof kommend in Richtung Hohemark. In Höhe der Einmündung zur Freiherr-vom-Stein-Straße wollte ein Pkw-Führer mit seinem Fahrzeug von der Hohemarkstraße nach links in die Freiherr-vom-Stein-Straße abbiegen und querte dabei die Gleisanlage, ohne allerdings den herannahenden Zug zu beachten. Um einen drohenden Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden, nahm der 47-jährige Führer der U-Bahn eine starke, bis zum Stillstand der Bahn führende Bremsung vor. Infolge der Bremsung der U-Bahn stürzte ein Fahrgast zu Boden und zog sich leichte Kopfverletzungen zu, die in einer Bad Homburger Klinik behandelt werden mussten. Der, den Unfall verursachende Pkw-Fahrer, entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den von ihm verursachten Personenschaden zu kümmern. Laut Zeugenaussagen soll es sich bei dem geflüchteten Pkw um einen weißen Opel Kombi, eventuell des Modells "Astra", gehandelt haben, dessen Fahrer eine gelbe Warnweste getragen habe.

8. Angespannte Verkehrsverhältnisse aufgrund Schneefalls und Eisglätte

(vh) Im Bereich der Polizeidirektion Hochtaunus ergeben sich seit den Mittagsstunden, vor allem in den Höhenlagen, aufgrund stellenweise einsetzenden starken Schneefalles und Eisglätte erhebliche Verkehrsbehinderungen. So musste die B 455, zwischen Bad Homburg und Wehrheim, bereits kurzzeitig voll gesperrt werden, damit Streu- und Räumfahrzeuge den Streckenabschnitt von Eis und Schnee befreien konnten. Auch im Bereich der B 8, zwischen Königstein und Glashütten, ergeben sich bereits aufgrund der winterlichen Verhältnisse erhebliche Behinderungen. Verkehrsunfälle sind bislang noch nicht zu verzeichnen. Es muss im anstehenden Feierabendverkehr mit erheblichen Behinderungen gerechnet werden.

9. Aktueller Blitzerreport für den Bereich des Hochtaunuskreises für die 51. Kalenderwoche

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Bemühungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Donnerstag, 21.12.2017: Usingen, Fritz-Born-Straße

Freitag, 22.12.2017: Gem. Glashütten, L3025 Parkplatz rotes Kreuz

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!