Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 21.03.17

21.03.2017 - 10:16:39

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 21.03.17

Eschwege - Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Um 11:00 Uhr befuhr gestern Vormittag ein 55-jähriger aus Bovenden mit einem Lkw die Wallgasse in Eschwege. Dabei streifte er mit dem Lkw einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw, wodurch ein Schaden von ca. 500 EUR entstand.

Polizei Sontra

Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte heute früh, um 05:20 Uhr, ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Dankmarshausen, der zwischen Richelsdorf und Blankenbach unterwegs war. Das Reh lief anschließend davon; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2500 EUR.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Um 14:55 Uhr parkte gestern Nachmittag eine 56-jährige aus Kella ihren Pkw in der Drießenstraße in Witzenhausen. Nachdem sie ihr Fahrzeug verlassen hatte, rollte dieses zurück und gegen einen geparkten Citroen C1. Es entstand geringer Sachschaden von 500 EUR.

Diebstahl, Sachbeschädigung

150 Liter Diesel entwendeten unbekannte Täter vergangene Nacht aus einem Lkw, der in der Bischhäuser Aue in Witzenhausen auf einem ehemaligen Firmengelände abgestellt war. Um 04:00 Uhr bemerkte der Geschädigte den aufgebrochenen Tank. Der Schaden wird mit ca. 250 EUR angegeben. Hinweise: 05542/93040.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-129 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

CDU will Mautdaten der Polizei zugänglich machen Kurz nach dem Bundestags-Beschluss über die Pkw-Maut drängt die CDU darauf, Mautdaten künftig auch für die Kriminalitätsverfolgung zu nutzen. (Polizeimeldungen, 28.03.2017 - 01:03) weiterlesen...

Chaosnacht im Athener Stadtviertel Exarchia. Sie schleuderten Brandflaschen und Steine gegen Polizeibeamte und zündeten mehrere Müllcontainer an. Rund drei Stunden lang blieben Straßen gesperrt. Am Morgen beruhigte sich die Lage. Der Stadtteil und der dort liegende Gebäudekomplex des Polytechnikums gelten als Hochburg der Autonomen-Szene. Es kommt immer wieder zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Athen - Autonome haben in der Nacht im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen randaliert. (Politik, 25.03.2017 - 08:44) weiterlesen...

Belgier verwechselt: SEK fesselt nach Mord den Falschen. Der 51-Jährige wurde in der Nacht Opfer einer Verwechslung mit dem gesuchten Tatverdächtigen, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann sehe diesem ähnlich, sei auch Belgier und trage einen fast identischen Namen. Die Beamten hätten sich noch vor Ort entschuldigt. Der von der Polizei Gesuchte stellte sich kurz nach dem Missverständnis in Belgien der Polizei. Berlin - Auf der Suche nach dem mutmaßlichen Mörder einer 41-Jährigen hat ein Spezialeinsatzkommando der Berliner Polizei die Wohnung eines Unschuldigen gestürmt. (Politik, 23.03.2017 - 14:04) weiterlesen...

Polizei-Großeinsatz an Schule wegen Spielzeugpistole. Mehrere Dutzend Beamte waren beteiligt - auch Spezialeinheiten. Eine Zeugin hatte die Polizei alarmiert, weil sie eine Person mit Schusswaffe gesehen habe, die in die Schule gegangen sei. Die Schulleitung wurde informiert und ließ das Gebäude räumen. Schnell geriet ein 15-jähriger Schüler in den Fokus: Bei ihm fand die Polizei die Spielzeugpistole. Er wurde vorläufig festgenommen. Gunzenhausen - Wegen einer Spielzeugpistole hat es am Morgen an einer Schule im bayerischen Gunzenhausen einen Großeinsatz der Polizei gegeben. (Politik, 23.03.2017 - 10:52) weiterlesen...