Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 14.09.17

14.09.2017 - 13:56:25

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 14.09.17

Eschwege - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Zwischen Hilgershausen und Oberrieden kollidierte heute Morgen, um 06:15 Uhr, eine 47-jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Sooden-Allendorf mit einem Reh, das durch den Aufprall verendete. Am Pkw entstand geringer Sachschaden.

Um 10:40 Uhr beabsichtigte gestern Vormittag ein 48-jähriger Eschweger mit einem Lkw in der Neueroder Straße in Grebendorf zu rangieren. Dabei touchierte er das hinter dem Lkw stehende Auto einer 74-jährigen aus der Gemeinde Meinhard. Sachschaden: ca. 1000 EUR.

3000 EUR Sachschaden waren die Folge eines Unfall, der sich gestern Morgen, um 08:09 Uhr auf der L 3300 zwischen Weißenborn und Oberdünzebach ereignet hat. Ein 18-jähriger aus Wanfried kam dort mit seinem Auto von der Straße ab und kollidierte mit einer Schutzplanke.

Eine Unfallflucht wird gestern Nachmittag, um 14:02 Uhr, aus dem Schützengraben in Eschwege gemeldet. Dort hatte ein 56-jähriger aus Eschwege am 12.09.17 in den Abendstunden seinen Pkw Peugeot in eine Parkbucht abgestellt. Vermutlich beim Ausparken wurde der Pkw des 67-jährigen im linken Heckbereich angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher (silbernes Fahrzeug) fuhr fort, ohne sich um den Schaden weiter zu kümmern. Hinweise: 05651/9250.

Eine weitere Unfallflucht meldet die Feuerwehr aus Grebendorf, wo zwischen dem 09.09.17, 09:00 Uhr und dem 12.09.17, 18:00 Uhr (Heimatfest Grebendorf) die Laterne vor dem dortigen Feuerwehrgerätehaus durch einen Unbekannten angefahren und beschädigt (Schaden: 300 EUR). Bei dem verursachenden Fahrzeug dürfte es sich um ein blaues Fahrzeug handeln, entsprechende Lackspuren konnten gesichert werden. Hinweise: 05651/9250.

Versuchter Enkeltrick

Am gestrigen Mittwoch rief gegen 12:00 Uhr mittags ein unbekannter Mann bei einer 69-jährigen Dame in Bad Sooden-Allendorf an. Dabei gelang es ihm, sich durch geschickte Fragestellung als ein Verwandter aus Witzenhausen auszugeben. Nunmehr folgte die übliche (finanzielle) Notlage, in diesem Fall die Ersteigerung eines Autos in Goslar. Die Angerufene erkundigte sich dann (vorbildlich!) im Familienkreis und erfuhr so, dass es einen derartigen Autokauf nicht gegeben hat. Zu einer Geldforderung/- übergabe kam es daher nicht.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Um 07:00 Uhr befuhr heute Morgen ein 59-jähriger Pkw-Fahrer aus Wabern die L 3147 von Hopfelde in Richtung Hessisch Lichtenau. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Fuchs. Am Pkw entstand ein Schaden von 500 EUR; der Fuchs verendet an der Unfallstelle.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!