Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 04.05.17

04.05.2017 - 12:31:41

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 04.05.17

Eschwege - Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfälle

Eine Unfallflucht ereignete sich gestern zwischen 17:00 Uhr und 17:10 Uhr auf dem Netto-Parkplatz in Witzenhausen, Am Eschenbornrasen. Nach Aussagen von Zeugen habe eine 78-jährige aus Witzenhausen ausgeparkt und beim anschließenden Vorbeifahren an einem geparkten Pkw diesen gestreift. Anschließend fuhr sie weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 1000 EUR zu kümmern.

Am 03.05.17, um 03:00 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Heilbad Heiligenstadt in Neu-Eichenberg/ Bahnhof in Richtung Hottenrode. Direkt vor der Eisenbahnunterführung übersah der 18-jährige die dortige Rechtskurve und fuhr geradeaus in das dortige Gebüsch. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 EUR.

Wildunfälle

Mehrere Wildunfälle ereigneten sich im Kreisgebiet.

So kam es heute Morgen, um 07:28 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Reh und dem Pkw einer 46-jährigen aus Großalmerode, die in der Gemarkung von Berkatal-Kammerbach unterwegs war. Das Tier lief anschließend davon.

Um 06:00 Uhr kollidierte ein 33-jähriger Pkw-Fahrer aus Mühlhausen mit einem Reh, als er auf der L 3241 vom Meißner-Plateau kommend in Richtung Velmeden unterwegs war. Das Reh verendete am Unfallort; Sachschaden am Pkw: ca. 4000 EUR.

Zwischen Dohrenbach und Roßbach wurde heute früh, um 05:30 Uhr, ebenfalls ein Reh angefahren. Dieses wurde schwer verletzt im Straßengraben durch einen Verkehrsteilnehmer gesehen und gemeldet. Wer das Tier angefahren hat, ist nicht bekannt.

Ein Rehbock wurde vergangene Nacht, um 04:09 Uhr, auf der L 3403 zwischen Reichensachsen und Oberhone angefahren und tödlich verletzt.

Um 22:18 Uhr kam es gestern Abend auf der L 3242 in der Gemarkung von Frankershausen zu einem weiteren Unfall mit einem Reh, das von einem Pkw erfasst wurde und am Unfallort verendete.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-129 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!