Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 03.04.17

03.04.2017 - 13:07:05

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 03.04.17

Eschwege - Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Um 20:30 Uhr befuhr gestern Abend ein 20-jähriger Eschweger mit seinem Pkw den "Stad" von der Marktstraße kommend in Richtung Brückenstraße in Eschwege. Dabei übersah er einen Wegweiser und fuhr gegen dessen Masten, wodurch ein Sachschaden von ca. 5000 EUR entstand.

Diebstahl, Sachbeschädigung

In der Struthstraße in Eschwege wurde in der Nacht vom 01./02.04.17 von einem 3er BMW das Spiegelglas des Außenspiegels auf der Fahrerseite ausgebaut und entwendet.Weiterhin versuchte man den Kühlergrill auszubauen, was aber nicht gelang. Schaden: 70 EUR.

Zwischen dem 01.04.17, 16:00 Uhr und dem 02.04.17, 06:50 Uhr kam es im Bereich des Bootsanlegers (Ruderstrecke) am Werratalsee in Eschwege zu Sachbeschädigungen. Durch den Jugendleiter des Limburger Club für Wassersport wird angezeigt, dass drei Boote durch Unbekannte beschädigt wurden. Offensichtlich fand in der Nacht eine Feier statt, worauf der verstreute Müll hinwies, in deren Folge ein "Filippi Kindereiner" eingedrückt wurde. Dieses ist mittig gebrochen und dadurch ein Totalschaden. "Ein Wintech Kinder-Doppelvierer" wurde zerkratzt und ein weiterer Kindereiner so in den Boden gedrückt, dass dadurch die Finne schief ist. Der Sachschaden wird mit ca. 4000 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Körperverletzung

Am 02.04.17, um 04:15 Uhr ereignete sich in der Reichensächser Straße in Eschwege, kurz vor der dortigen Tankstelle, eine Körperverletzung. Zur Tatzeit fuhr ein 37-jähriger aus Eschwege mit seinem Fahrrad stadtauswärts. Kurz hinter der dortigen Kreuzung zur Augustastraße wurde er von vier oder fünf Männern eingeholt, die ihn bereits zuvor schon beschimpften und nun vom Fahrrad schubsten. Der 37-jährige stürzte dadurch und verletzte sich an Kopf, Hand und Bein. Nach dem Sturz entfernte sich die Gruppe in Richtung Augustastraße. Nach Angaben des Geschädigten soll es sich um südländisch aussehende Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahre gehandelt haben. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Sontra

Verkehrsunfälle

Um 21:45 Uhr befuhr gestern Abend ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Herleshausen die L 3251 in Richtung Wommen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Hasen, der dadurch verendete. Am Pkw entstand nicht unerheblicher Schaden von ca. 3000 EUR.

Um 12:30 Uhr befuhr gestern Mittag ein 74-jähriger Pkw-Fahrer aus Herleshausen die die Göttinger Straße in Sontra und beabsichtigte am rechten Fahrbahnrand einzuparken. Dabei fuhr er mit dem Vorderrad über den Gehweg und übersah ein von hinten herannahendes Kind auf einem roten Kinderfahrrad. Das Kind fuhr gegen den rechten vorderen Kotflügel und stürzte. Das Kind fuhr dann davon. Trotz mehrfacher Bitte, nannte der Junge nicht seinen Namen, so dass der 74-jährige den Unfall bei der Polizei persönlich anzeigte. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 400 EUR. Hinweise: 05653/97660.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Um 05:55 Uhr befuhr heute Morgen ein 38-jähriger Lkw-Fahrer aus Witzenhausen die L 3464 von Wendershausen in Richtung Witzenhausen. Ihm entgegen kam eine 72-jährige aus Korbach mit einem Kleintransporter. Der Lkw-Fahrer geriet dabei zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte dann dort seitlich den entgegenkommenden Kleintransporter. Dieser wurde dadurch nach rechts in den Straßengraben geschleudert, wodurch noch ein Leitpfosten beschädigt wurde. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern, während die 72-jährige verletzt wurde und in das Klinikum Werra-Meißner eingeliefert werden musste. Der flüchtige Lkw-Fahrer konnte im Rahmen einer Sofortfahndung ermittelt werden. Zur möglichen Ermittlung der Unfallursache wurde auch der regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Werra-Meißner eingeschaltet, um die Lenk- und Ruhezeiten auszuwerten.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-129 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de