Polizei, Kriminalität

Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 16.03.2017

16.03.2017 - 16:01:36

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Autoschlüssel weg - Offenbach

(iz) Nur den Schlüssel, nicht aber das dazugehörende Auto erbeuteten unbekannte Diebe am Mittwochvormittag bei einem Einbruch an der Flurstraße. Die Täter hatten zuvor die Terrassentür des an einer Stichstraße im Bereich der 50er-Nummern liegenden Reihenendhauses aufgeknackt und anschließend alle Räume durchwühlt. Hierbei waren ihnen neben dem Wagenschlüssel auch ein Laptop, ein Tablet sowie eine Spezialkamera in die Hände gefallen. Der Einbruch ereignete sich zwischen 7.30 und 11 Uhr; Hinweise bitte an die Kripo Offenbach (069 8098-1234).

2. Diebischer Sakko-Träger - Langen

(iz) Sie habe sich irgendwie von dem Kerl verfolgt gefühlt, berichtet eine ältere Dame am Mittwochvormittag der Polizei. Die Beamten waren zu einem Einkaufsmarkt am Anfang der Liebigstraße gerufen worden, um dort eine Anzeige wegen Taschendiebstahls aufzunehmen. Offenbar hatte ein mittelgroßer, kräftiger Mann gegen 9.30 Uhr die am Rollator laufende Seniorin schon beim Betreten des Ladens ins Visier genommen und war ihr nachgegangen. In einem günstigen Moment schnappte sich dann der Halunke das Portemonnaie der Frau aus deren Handtasche, die am Griff der mobilen Gehhilfe hing. Anschließend suchte der glattrasierte Kerl, der ein helles Sakko trug, sofort das Weite. Wer den Mann ebenfalls gesehen hat, meldet sich bitte bei der Langener Wache (06103 9030-0) oder der Kripo Offenbach (069 8098-1234).

Bereich Main-Kinzig

1. Flüchtigen geschnappt - Hanau

(iz) "Er ist wieder da" - so hieß es am Mittwochabend bei der Polizei in Bezug auf einen jungen Mann, der letzte Woche noch vor einer Vorführung vor dem Amtsgericht seinen Bewachern entwichen war. Fahnder des Polizeipräsidiums konnten den Flüchtigen nun am Mittwoch im Bereich des Tierheims ausfindig machen. Dort klickten dann auch bei dem 16-Jährigen die Handschellen; er befindet sich bereits wieder in einer Jugendstrafanstalt.

2. Wohnungsbrand - Hanau-Großauheim

(mm) In einer brennenden Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Harzweg ist am Donnerstagmorgen eine Bewohnerin aufgefunden worden. Die Feuerwehr hatte gegen 8.30 Uhr die Wohnungstür aufgebrochen und noch versucht, die Frau zu reanimieren, was allerdings nicht mehr gelang. Die Kriminalpolizei Hanau (06181 100-123) hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird derzeit nicht von einer Brandfremdverursachung ausgegangen.

3. Brand in der Küche - Hanau-Großauheim

(mm) In einem Mehrfamilienhaus am Anfang des Biberwegs kam es am Mittwochabend zu einem Küchenbrand. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich das Feuer gegen 18.30 Uhr im Bereich des Elektroherds entzündet. Ob ein technischer Defekt oder das Essen auf dem Herd ursächlich waren, ist derzeit noch unklar. Die Bewohner hatten noch versucht, die Flammen mit einem Pulverfeuerlöscher zu bekämpfen, was allerdings nicht gelang; die Feuerwehr löschte anschließend den Brand. Das Ehepaar wurde bei Bekannten untergebracht. Der Schaden wird auf 45.000 Euro geschätzt.

4. Einbrüche in Hotels - Bad Orb

(mm) In der Kurstadt waren in der Nacht zum Mittwoch Einbrecher am Werk. Im Bereich der 10er-Hausnummern der Kurparkstraße und der Jahnstraße hebelten sie jeweils eine Außentür von zwei Hotels auf, um in die Unterkünfte zu gelangen. Etwas Geld fanden sie aber nur in einem Gästehaus vor; die paar Euros sackten die Eindringlinge auch ein. In der anderen Herberge war man offensichtlich nicht fündig geworden. Bei einem weiteren Hotelbetrieb in der Jahnstraße scheiterten die Täter; sie versuchten sich an einer Tür und einem Fenster. Ob es jeweils dieselben Straftäter waren, ermittelt nun die Kriminalpolizei in Gelnhausen. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 16.03.2017, Pressestelle, Ingbert Zacharias

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Petra Ferenczy (fe) - 1208 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!