Polizei, Kriminalität

Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 04. Juli 2017

04.07.2017 - 10:37:27

Polizei Salzgitter / Pressebericht des Polizeikommissariats ...

Peine - Widerstand nach Ladendiebstahl

Am 03.07.2017, gegen 16:40 Uhr, kam es in Peine, Breite Straße (Fußgängerzone), zu einem Ladendiebstahl durch einen zunächst unbekannten Täter. Dieser flüchtete mit einem Fahrrad, wobei er seinen Rucksack verlor. Bei der Durchsicht des Rucksacks fanden die Beamten eine Geldbörse mit Ausweisdokumenten und außerdem noch Betäubungsmittel. Die Polizei suchte umgehend die Wohnanschrift auf, wo der 47-jährige flüchtige Tatverdächtige auch im Hausflur angetroffen werden konnte. Als er die Polizeibeamten erkannte, versuchte er zu flüchten, konnte jedoch durch die eingesetzten Beamten schnell wieder ergriffen werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand, wobei er auch nach den Beamten schlug. Diese konnten den Mann aber überwältigen und brachten ihn auf die Polizeiwache,wo er in das Gewahrsam eingeliefert wurde. Bei der Widerstandshandlung war ein Beamter 52-jähriger Polizeibeamte leicht im Gesicht und an der Hand leicht verletzt worden. Da der Tatverdächtigen unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen zu stehen schien, wurde ihm ein Blutprobe entnommen. Der Mann wurde anschließend wieder nach Hause entlassen. Ihm erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte und dem Besitz von Betäubungsmitteln.

Pkw prallte gegen Straßenbaum

Am Montag, in den frühen Nachmittagsstunden, gegen 13:40 Uhr, kam es in Peine, auf der Woltorfer Straße ( L 321) in Höhe der Firma Meyer & Meier, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 20-jährige Frau verletzt worden ist. Die Frau war mit ihrem Pkw Suzuki Swift aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und ungebremst mit der Fahrerseite seitlich gegen einen Straßenbaum geprallt. Die junge Frau wurde durch den Aufprall verletzt und kam mit einem Rettungswagen ins Klinikum. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Erkenntnisse vor. Lebensgefahr besteht aber nicht. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 8.000,- Euro.

Diebstähle im Neubaugebiet

In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in einem Neubaugebiet in Broistedt, Am Naturbad, zu mehreren Diebstählen. Bisher unbekannte Personen brachen u.a. in einen Rohbau ein und entwendeten daraus ein Putzmaschine mit Zubehör und mehrere Werkzeuge. Neben diesem Einbruch gab es noch zwei weiter Einbrüche. Bei einem dieser Einbrüche wurden 50 Sack Styroporkleber, 3 Rollen Armierungsgewebe und ca. 30 Anputzprofile entwendet. Aus einem weiteren Rohbau entwendeten die Unbekannten 60 Sack Mörtel sowie 36 Stück Anputzleisten vom Dachboden. Über die genauen Schadenshöhen liegen noch keine Erkenntnisse vor. Da es sich hier um größere Mengen an Diebesgut handelt, ist davon auszugehen, dass die Unbekannten, die vermutlich für alle drei Diebstähle in Betracht kommen, eine größeres Fahrzeug zum Abtransport benutzten. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lengede, Telefon 05344/7177, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Montag, in der Zeit von 09:30 Uhr bis 09:45 Uhr, in Ilsede, An der Fuhse, beim Vorbeifahren an einem ordnungsgemäß, am rechten Fahrbahnrand geparkten VW LT gegen dessen linken Außenspiegel und beschädigte ihn. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des Schadens in Höhe von ca. 150 Euro zu kümmern.

Opfer einer Körperverletzung hatte einen Haftbefehl

Am Montagabend kam es in Peine, auf dem Friedrich-Ebert-Platz, gegen 21:25 Uhr, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen. Ein 27-Jähriger Mann aus Peine, wurde nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung von zwei Jugendlichen im Alter jeweils 16 Jahren mit den Fäusten geschlagen. Die beiden Jugendlichen entfernten sich anschließend vom Ort des Geschehens, konnten aber von der Polizei ermittelt werden. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Als die Beamten die Personalien des 27-Jährigen überprüften, stellten sie fest, dass gegen den Mann noch ein Haftbefehl vorlag. Gegen Zahlung eines Geldbetrages konnte der Mann jedoch die Haftstrafe abwenden und kam wieder auf freien Fuß.

Alkoholisierte Radfahrerin verletzt sich bei Sturz

Am Montagabend, gegen 23:15 Uhr, wurde die Polizei zu einer verletzten Person gerufen, die in Dungelbeck, Schmedenstedter Straße, Einmündung Neuer Weg, mit einem Fahrrad gestürzt war. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine 26-jährige Frau auf regennasser Fahrbahn mit ihrem Fahrrad aus noch ungeklärter Ursache gestürzt war und sich ein Kopfverletzung zugezogen hatte. Bei der Überprüfung stellten die Beamten bei ihr einen AAK-Wert von 1,23 Promille fest. Der Frau, die zur ärztlichen Behandlung ins Klinikum eingeliefert worden war, wurde eine Blutprobe entnommen.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Peter Rathai Telefon: 05171/999-222 E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de