Polizei, Kriminalität

Presse für das PK Jever vom 30.12.2016 bis 01.01.2017

01.01.2017 - 16:05:33

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Presse für das PK ...

Wilhelmshaven - Trunkenheitsfahrt

Am Samstag, um 00:45 Uhr, befuhr ein 31 jähriger Mann aus Friedeburg mit seinem Pkw öffentlichen Verkehrsraum in Jever. Als er in einem Drive-In-Schalter einer Fastfood Kette etwas zu essen bestellte, fiel den Mitarbeitern auf, dass der Mann Alkoholgeruch in der Atemluft hatte. Die verständigte Polizei stellte fest, dass der Mann mit 1,18 Promille unterwegs war. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Sachbeschädigung einer Schranke

In der Silvesternacht wurde im Kattrepel in Jever eine Schranke beschädigt. Hierbei wurde der gesamte Schrankenbaum abgeissen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Jever in Verbindung zu setzten.

Körperverletzung

Am Sonntag kam es gegen 00:10 Uhr zu einer Körperverletzung unter Nachbarn. Zunächst kam es zu einem Streit, da der eine Nachbar seine Feuerwerkskörper in die Richtung des anderen Nachbarn abfeuerte. Nachdem der verbale Streit eskalierte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 21 jährigen und einem 41 jährigen Mann. Gegen beide Männer wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei musste mehrfach zu ähnliche Vorfällen, jedoch ohne körperliche Auseinandersetzungen, ausrücken.

Fahrlässige Körperverletzung

In der Silvesternacht fand in einer Gaststätte in Minsen eine Feier statt. In diesem Zusammenhang begaben sich 10 Personen nach draußen, um dort ein Gruppenfoto zu fertigen. Hierzu stellten sich die Personen zusammen auf einen mit Brettern abgedeckten Schacht. Die Bretter zerbrachen und die Personen fielen in den ca. 3 m tiefen Schacht. Durch den Sturz wurden mehrere Personen, im Alter von 18 bis 27 Jahren, zum Teil schwer verletzt und in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert. Gegen den Betreiber der Gaststätte und somit Verantwortlichen für den Bereich wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Raub in Jever

Am Sonntag, gegen 01:41 Uhr, liefen zwei 19 jährige männliche Personen im Bereich, Jever, von-Thünen-Ufer. Hierbei kam ihnen einen Personengruppe von 5 bis 6 Personen entgegen. Eine Person aus der Gruppe sei ohne Grund auf einen der beiden Männer losgegangen und habe diesem mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Nachdem dieser zu Boden gefallen war, habe der Mann auf ihn eingetreten. Als der andere 19 jährige seinem Bekannten zur Hilfe kommen wollte, sei auch dieser geschlagen und getreten worden. Im Anschluss habe der Täter die Taschen der beiden Opfer nach Wertgegenständen durchsucht. Zeugen für den Vorfall werden gebeten sich mit der Polizei in Jever in Verbindung zu setzten.

Gewahrsam:

Ein 25 jähriger Wilhelmshavener leistete im Rahmen einer polizeilichen Maßnahme erheblichen Widerstand. Aufgrund seiner Uneinsichtigkeit und der Tatsache, dass er einen Atemalkoholwert von 2,18 Promille hatte, durfte der junge Mann in der Gewahrsamszelle des Polizeikommissariats Jever ausnüchtern. Ebenso durfte ein 34 jähriger Schortenser die Nacht im polizeilichen Gewahrsam verbringen nachdem er in seiner Wohneinrichtung vollkommen ausgerastet war. Auch dieser Mann stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke ( 2,54 Promille).

OTS: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68442 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68442.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de

@ presseportal.de