Obs, Polizei

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 170915-3: ...

15.09.2017 - 15:42:06

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 170915-3: .... 170915-3: Unfallverursacher flüchteten- Pulheim /Frechen

Rhein-Erft-Kreis - Ein aufmerksamer Zeuge verfolgte den unter Alkoholeinfluss stehenden Fahrer in Pulheim, benachrichtigte den Halter der beschädigten Autos und die Polizei. Auch im zweiten Fall in Frechen stand der Fahrer unter Alkohol, sein Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Der Zeuge (69) fuhr am Donnerstag (14. September) um 14.25 Uhr hinter einem Auto auf der Nettegasse in Richtung Bruchstraße in Stommeln. An der Nettegasse/Hauptstraße stieß der Fahrer des vorausfahrenden Autos gegen einen geparkten Kleintransporter und fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Zeuge fuhr hinter ihm her und notierte sich das Kennzeichen. Anschließend fuhr er zum Unfallort zurück und verständigte den Halter des Kleintransporters und die Polizei. Polizeibeamte nahmen den Verkehrsunfall auf und fuhren anschließend zur Halteranschrift des Verursachers. Dort öffnete ihnen der Halter (77), der zugab, den Unfall verursacht zu haben. Die Beamten stellten Alkoholgeruch bei ihm fest. Ein Atemalkoholvortest ergab 1,4 Promille. In einem weiteren Fall am Donnerstagabend (14. September, 20.40 Uhr) stieß ein 47-Jähriger gegen einen geparkten Anhänger auf dem Triftweg in Frechen. Der Besitzer (62) bemerkte den lauten Knall und sah, wie der 47-Jährige mit seinem Auto über die Greinstraße in Richtung Waldstraße weiterfuhr. Durch die starken Beschädigungen endete seine Fahrt im Kreisverkehr am "Atrium". Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Die Polizei traf auf das Auto im Rahmen ihrer Fahndung nach dem Unfallverursacher. Sie stellten bei ihm mit einem Atemalkoholtest einen Wert von 1,72 Promille fest. Ein Abschleppunternehmen musste sich um das Auto kümmern.

Die Beamten nahmen beide Fahrer mit zu einer Wache. Dort entnahm ihnen ein Arzt eine Blutprobe. Die Beamten beschlagnahmten die Führerscheine des Pulheimers und Frecheners und leiteten Strafverfahren gegen sie ein. (wp)

OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/10374 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_10374.rss2

Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Polizei Leitungsstab/Sachgebiet 2 Polizeipressestelle Telefon:    02233- 52 -  3305 Fax:        02233- 52 - 3309 Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!