Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ulm / - Geislingen - Stadt und Polizei gut ...

17.07.2017 - 14:11:47

Polizeipräsidium Ulm / - Geislingen - Stadt und Polizei gut .... (GP) - Geislingen - Stadt und Polizei gut aufgestellt für das Stadtfest

Ulm - Damit die vielen tausend Besucher die kommenden Festtage friedlich und sicher feiern können, waren wieder umfangreiche Planungen und Vorbereitungen erforderlich. Die Polizei und Stadt setzt hierbei auf die Erfahrungen der vergangenen Jahre, schließt in ihren Konzeptionen aber auch die aktuellen sicherheitsrelevanten Entwicklungen mit ein. Im Rahmen der vorhandenen Konzeption zur Bekämpfung von Sicherheits- und Ordnungsstörungen im öffentlichen Raum werden Streifen und Kontrollen durch Stadt und Polizei in Geislingen auch beim Stadtfest intensiviert. Polizeirevier Geislingen wird die Präsenz im Stadtgebiet aufgrund der aktuellen Vorfälle der letzten Wochen weiter erhöhen. Insbesondere wurden die Einsatzmaßnahmen aber aufgrund der aktuellen Vorkommnisse auch in Nachbarstädten gerade im Zusammenhang mit dem "Geislinger Hock" nochmals angepasst, die Polizei wird dort mit mehr Beamten als in den Vorjahren sichtbare Präsenz zeigen und Fußstreifen laufen, um für Ihre Sicherheit zu sorgen, damit einem friedlichen Feiern bei diesem Traditionsfest nichts im Wege steht. Eine enge Abstimmung mit der Stadt Geislingen ist erfolgt. Vor allem, wenn sich zu vorgerückter Stunde die Besucher in Richtung Innenstadt bewegen, nehmen erfahrungsgemäß Ordnungsstörungen, Streitereien und auch Straftaten zu. Mit viel Präsenz sollen diese Vorfälle möglichst schon im Vorfeld verhindert werden. Das Zerschlagen von Flaschen, Urinieren außerhalb von Toiletten und andere negative Begleiterscheinungen werden nicht toleriert. Störer müssen mit Platzverweisen, Aufenthaltsverboten und Kostenbescheiden für polizeiliche Einsätze rechnen. Die Polizei wird auch in den Randbereichen der Innenstadt Fußstreifen durchführen. Festgestellte Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz werden konsequent angezeigt, wer unerlaubt Alkohol an Jugendliche oder Kinder abgibt, sieht einem hohen Bußgeld entgegen.

Rudi Bauer, Telefon 0731/188-1111, E-Mail, ulm.pressestelle@polizei.bwl.de,

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de