Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Tuttlingen / ...

29.08.2017 - 18:01:42

Polizeipräsidium Tuttlingen / .... (Villingen-Schwenningen) Einsatzplanungen der Polizei abgeschlossen

Villingen-Schwenningen - Die Planungen des Polizeipräsidiums Tuttlingen und der Villinger Polizei zum morgigen Polizeieinsatz anlässlich der Wahlkampfveranstaltung der Partei Alternative für Deutschland (AfD) sind abgeschlossen. Eine Gegenkundgebung durch die örtliche Antifa-Gruppierung "Offenes Antifaschistisches Treffen Villingen-Schwenningen" (OAT VS) steht im besonderen Fokus der Polizei. Nach derzeitiger Kenntnislage muss mit versuchten Störungen der Wahlkampfveranstaltung durch die Antifa-Gruppierung gerechnet werden. Die Polizei Villingen wird, unterstützt von Einsatzbeamten der Bereitschaftspolizei, einen störungsfreien Verlauf der Wahlkampfveranstaltung im Theater im Ring gewährleisten und gleichzeitig für den Schutz der Bürgerinnen und Bürger Sorge tragen. Das Einsatzkonzept sieht vor, dass gegen unfriedlich agierende und gewalttätige Störer konsequent eingeschritten wird. Mit friedlichen Demonstrations- und Versammlungsteilnehmern wird hingegen offen und bürgerfreundlich kommuniziert. Angehörige eines Anti-Konflikt-Teams der Polizei sind ebenfalls in den Einsatz integriert.

Einsatzleiter, Erster Polizeihauptkommissar Thomas Barth, ist davon überzeugt mit diesem abgestuften Konzept friedlichen Versammlungsteilnehmern ihr Grundrecht auf Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit voll umfänglich einzuräumen, gleichzeitig aber auch die AfD-Wahlkampfveranstaltung wirkungsvoll zu schützen.

OTS: Polizeipräsidium Tuttlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110978 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110978.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner Polizeipräsidium Tuttlingen Pressestelle Telefon: 07461 941-110 E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de