Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Tuttlingen / Siebenjähriger ...

20.05.2017 - 14:31:39

Polizeipräsidium Tuttlingen / Siebenjähriger .... (Donaueschingen) Siebenjähriger Junge mit Tretrolle von Auto angefahren - Pkw-Lenker fährt davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen

Donaueschingen - Am Freitag ist es kurz nach 12.30 Uhr zu einem Unfall zwischen einem schwarzen Auto und einem siebenjährigen Jungen auf einem Tretroller im Bereich der Hofausfahrt der Sparkasse an der Ecke Friedhofstraße und Hindenburgring gekommen. Der bislang noch unbekannte Autofahrer wollte vom Hof der Sparkasse auf die Friedhofstraße fahren und übersah hierbei den kleinen Jungen mit dem Tretroller. Bei einem folgenden Zusammenstoß wurde der Siebenjährige leicht verletzt. Zwar sprach der Autofahrer noch kurz mit dem Jungen, fuhr aber dann davon, ohne sich weiter um den Siebenjährigen zu kümmern. Nun ermittelt die Polizei gegen den derzeit noch unbekannten Autofahrer und sucht dringend Zeugen. Der Mann soll etwa 30 bis 40 Jahre alt sein und einen leicht rötlichen Vollbart haben. Zum Unfallzeitpunkt soll er eine Art Tarnuniform und ein Barett getragen haben. Vermutlich hat ein älterer Mann den Unfall beobachtet und sowohl mit dem Jungen als auch mit dem Autofahrer gesprochen. Personen, die Angaben zu dem Fahrer des dunklen oder schwarzen Autos oder zum Unfallhergang machen können, insbesondere der ältere Mann, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Donaueschingen (0771 83783-0) in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Tuttlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110978 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110978.rss2

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp Polizeipräsidium Tuttlingen Pressestelle Telefon: 07461 941-115 E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Supertrader werden ohne Börsen-Ausbildung? So einfach geht es:

Wir schenken Ihnen heute die Teilnahme am Videokurs „Aktien im Fokus“ von Deutschlands Spitzen-Analysten Nummer 1: Dennis Gürtler! Normalerweise ksotet die Teilnahme am Videokurs ein Vermögen. Doch Sie haben jetzt ksotenlos die Chance, um mit „Aktien im Fokus“ zum Supertrader zu werden. Das erste Video behandelt das Thema …

Weitere Meldungen

«Rheinische Post» - Bericht: Polizei hielt Vergewaltigungs-Notruf für Scherz. Eine Frau wird beim Campen mit ihrem Freund überfallen, der Täter hat eine Säge und vergewaltigt die Frau. Er wird später festgenommen. Doch nun könnte die Polizei in Erklärungsnot geraten. Der Fall hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. (Politik, 28.05.2017 - 14:38) weiterlesen...

Nach Vergewaltigung: Polizei wegen Notrufs unter Druck. Nach Angaben der «Rheinischen Post» hatte eine Beamtin der Bonner Polizeileitstelle den Notruf des Freundes der Frau zunächst als üblen Scherz abgetan. Sie habe nach dem kurzen Gespräch versprochen, die Kollegen zu schicken, aber keinerlei Hilfe am Telefon geleistet. Auch ein zweiter Anruf in der Notrufzentrale blieb demnach erfolglos, der Freund des Opfers wurde lediglich an eine Nummer der Polizei in Siegburg verwiesen. Bonn - Vor dem Prozess gegen den mutmaßlichen Vergewaltiger einer jungen Camperin in Bonn setzen Details aus der Anklageschrift die Polizei unter Druck. (Politik, 27.05.2017 - 22:48) weiterlesen...

Polizist erschießt Ehefrau und tötet sich selbst. Grund für die Tat seien vermutlich Eheprobleme gewesen, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft in Gießen. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet. Ein Zeuge hatte am späten Abend einen Streit der Eheleute mitbekommen und die Polizei alarmiert. Echzell - Ein Polizist hat in seinem Haus in Echzell in der Wetterau seine Ehefrau erschossen und sich selbst getötet. (Politik, 26.05.2017 - 15:24) weiterlesen...