Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

23.06.2017 - 15:17:03

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 23.06.2017

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 25. KW 2017

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 14.325 Verkehrsunfälle. 28 Personen wurden dabei getötet und 565 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Speedmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

26.06.17: Großkrotzenburg, Hanauer Landstraße, Nidderau, B 45 Umgehung

28.06.17: Seligenstadt/Mainhausen, Mainflinger Straße

29.06.17: L 3317

Trailerstandort 26.06. bis 02.07.17: Hanau, B 43a, Höhe Hauptbahnhof, Richtung Dieburg

2. Codier-Aktion für Fahrräder auf dem Mainuferfest - Offenbach

(aa) Wer sein Fahrrad mit einer individuellen Kennzeichnung versehen lassen will, für den ist das Mainuferfest am kommenden Sonntag in der Mainstraße, der richtige Termin dafür. Darauf weist Polizeioberkommissar Marco Böhm vom 1. Polizeirevier hin, der an diesem Tag ebenfalls als Berater in Sachen "Mechanischer Diebstahlschutz für Fahrräder" während der gesamten Veranstaltungsdauer anwesend sein wird. Die Codier-Aktion findet von 10 bis 13 Uhr statt. Die Codierungen werden durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) fachgerecht durchgeführt. Allerdings sind zuvor die Vorlage eines Personalausweises und eines Eigentumsnachweises für das Fahrrad erforderlich. Die Kosten für die Kennzeichnung liegen - je nach Aufwand - bei 10 bis 20 Euro.

3. Unfallflucht vor einem Möbelhaus - Zeugen gesucht! - Offenbach

(aa) Ein Hyundai-Besitzer hatte am Donnerstagnachmittag seinen Wagen für knapp 20 Minuten auf dem Parkplatz eines Möbelhauses im Odenwaldring abgestellt. Als er gegen 17.10 Uhr zurückkam, war der hintere rechte Kotflügel des i30 zerkratzt und verzogen. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte beim Ein- oder Ausparken den schwarzen Hyundai touchiert, wobei der Verursacher anschließend einfach davonfuhr. Die Beamten des 1. Polizeireviers halten es jedoch für möglich, dass Besucher des Möbelmarktes die Unfallflucht gesehen haben. Diese Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-5100.

4. Einbruch in Geschäft - Dreieich/Götzenhain

(aa) Einbrecher waren in der Nacht zum Donnerstag im Goethering in eine Bäckerei eingestiegen. Zwischen 18.45 und 5 Uhr hatten die Täter ein Fenster aufgedrückt. Anschließend nahmen sie das Geld aus einer Trinkgelddose sowie zwei Kasseneinschübe mit dem Wechselgeld mit. Die Diebe verließen das Gebäude durch das Einstiegsfenster. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 25. KW 2017

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 14.325 Verkehrsunfälle. 28 Personen wurden dabei getötet und 565 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Speedmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

26.06.17: Großkrotzenburg, Hanauer Landstraße, Nidderau, B 45 Umgehung

28.06.17: Seligenstadt/Mainhausen, Mainflinger Straße

29.06.17: L 3317

Trailerstandort 26.06. bis 02.07.17: Hanau, B 43a, Höhe Hauptbahnhof, Richtung Dieburg

2. Polizei verfolgt mutmaßlichen Autodieb - Autobahn 66/Hanau/Bruchköbel

(neu) Einen 30 Jahre alten Mann aus Bruchköbel hat die Polizei in der Nacht zu Freitag nach einer kuriosen Verfolgungsfahrt schließlich auf der Autobahn 66 bei Hanau festnehmen können. Aufgefallen war der Verdächtige, als er aufgrund seiner Fahrweise kontrolliert werden sollte, aber partout alle Anhaltesignale von mittlerweile zwei Streifenwagen ignorierte. Vielmehr fuhr er in eher gemächlichem Tempo von etwa 60 Stundenkilometern von der Bundesstraße 45 auf der Autobahn 66 auf, wo er bereits von zwei weiteren Streifen der Autobahnpolizei erwartet wurde. Als sich eine Streife vor den Renault Kangoo des Bruchköblers setzte und langsam abbremste, soll dieser plötzlich beschleunigt haben und auf das Polizeifahrzeug aufgefahren sein. Ergebnis: zwei leicht verletzte Beamte und ein demoliertes Einsatzfahrzeug, dessen Heckschaden auf rund 8.000 Euro geschätzt wird. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von über 2 Promille, weshalb der 30-Jährige mit zur Blutentnahme kommen musste. Zudem prüfen die Beamten die Umstände, wieso der Verdächtige mit dem Renault unterwegs war: Nach ersten Erkenntnissen könnte der Wagen gestohlen sein. Die Ermittlungen dauern an.

3. Zeugen bitte melden! - Steinau an der Straße

(mm) Die Polizei in Schlüchtern (06661 9610-0) bittet zwei Zeugen, die am vergangenen Samstag (17. Juni) einen Unfall auf der Kreisstraße 947 zwischen Bellings und Steinau an der Straße gesehen haben, sich zu melden. Gegen 18 Uhr war der Fahrer eines goldfarbenen Opel Astra nach ersten Erkenntnissen zu schnell unterwegs. Er kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Wagen. Letztendlich landete der Astra dann wieder auf der Straße. Die beiden Zeugen hielten an und sprachen mit dem Astra-Lenker, der unverletzt blieb. Dies waren ein Mann, der mit einem silbernen Mercedes und eine Frau, die mit einem schwarzen Kleinwagen auf der K 947 fuhren.

Offenbach, 23.06.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de