Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

20.06.2017 - 16:32:09

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 20.06.2017

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Wer war einkaufen und sah die Unfallflucht? - Neu-Isenburg

(aa) 20 Minuten hatte ein VW-Besitzer am Dienstagvormittag seinen Wagen in der Bahnhofstraße geparkt. Als er gegen 11.20 Uhr auf den Parkplatz des Rewe-Marktes zurückkehrte, war an seinem silbernen Golf Sportsvan die hintere linke Seite verkratzt und eingedellt. Der Verursacher kümmerte sich jedoch nicht um den Schaden von etwa 3.000 Euro und fuhr davon. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06102 2902-0 oder direkt an die Fluchtermittler (06183 91155-0).

2. Haustür stand in Flammen - Dietzenbach

(aa) Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr rückten am Montagabend in den Aschaffenburger Weg aus. Gegen 21.40 Uhr brannte an einem Mehrfamilienhaus die Haustür. Es kam zu einer Rauchentwicklung und der Eingang wurde beschädigt; Personen wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und bittet Zeugen, die verdächtige Personen im Bereich der Hausnummer 19 gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Überholmanöver zieht Unfall nach sich - Verursacher fährt weiter - Gemarkung Offenthal

(aa) Der bislang unbekannte Fahrer eines weißen Kleinwagens verursachte am Montagabend auf der Bundesstraße 486 durch ein Überholmanöver einen Unfall mit einem Schaden von etwa 5.000 Euro und kümmerte sich nicht darum. Gegen 19.10 Uhr fuhr das Auto auf der Messeler Straße in Richtung Rödermark und kam beim Überholen auf die Gegenfahrbahn. Während ein 26-jähriger Mercedes- und ein 29-jähriger VW-Lenker ausweichen und abbremsen konnten, schaffte dies eine nachfolgende 39-jährige Skoda-Fahrerin nicht mehr. Die Dreieicherin fuhr auf den Polo auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Verursacher wird nun von der Polizei gesucht. Zeugen melden sich bitte bei den Fluchtermittlern unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Bewaffneter Raub auf Lebensmittelmarkt - Neuberg

(mm) Zirka 1,80 Meter groß und von kräftiger, sportlicher Statur, so wird der Räuber beschrieben, der am Montagabend einen Lebensmittelmarkt in der Langenselbolder Straße in Ravolzhausen überfallen hat. Der Täter hatte sich kurz nach 20 Uhr am Lieferanteneingang bemerkbar gemacht. Als ein 41-jähriger Angestellter daraufhin die Tür öffnete, stand plötzlich der maskierte Räuber mit einer dunklen Schusswaffe vor ihm. Der Unbekannte drängte den Mitarbeiter zurück ins Lager und verlangte das im Tresor befindliche Geld. Daraufhin öffnete der Angestellte das Behältnis und übergab dem Räuber, der ein schwarzes Oberteil, Jeans, Turnschuhe und Handschuhe trug, die darin befindlichen Einnahmen. Der Täter packte das Geld sowie zwei befüllte Kasseneinsätze in zwei Taschen und flüchtete mit der Beute zu Fuß in unbekannte Richtung. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hanau (06181 100-123).

2. Dachstuhl brannte - Nidderau

(aa) Zu einem Dachstuhlbrand am Schlitzerhof rückten am Montagabend Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei aus. Die Bewohner der umliegenden Häuser mussten aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen, durften allerdings nach dem Löschen des Brandes zurückkehren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits übernommen. Das Feuer in der Dachgeschosswohnung entstand offenbar durch fahrlässigen Umgang mit einem Grill auf der Holzterrasse. Der Schaden wird nach ersten Erkenntnissen auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

3. Einbruch in Lagerhalle - Ronneburg

(aa) Auf Werkzeug hatten es Einbrecher abgesehen, die in der Nacht zum Montag in der Bahnhofstraße in eine Lagerhalle eingedrungen waren; die Täter hatten ein Rolltor aufgebrochen. Zuvor hatten sie versucht die Eingangstür aufzuhebeln. Anwohner sahen gegen 1.30 Uhr ein verdächtiges dunkles Auto mit ausländischen Kennzeichen in einer Hofeinfahrt gegenüber der Halle stehen. Außerdem waren da zwei 30 bis 40 Jahre alte Männer, die schließlich mit dem Fahrzeug in Richtung Büdingen davonfuhren. Einer trug eine helle Hose und darüber eine schwarze Jogginghose. Der Komplize hatte einen dunklen Teint und trug eine schwarze Basecap. Die Diebe erbeuteten Arbeitsgeräte im Wert von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

4. Achtung: Trickbetrüger gibt sich als Handwerker aus! - Bad Orb

(aa) Ein 40 bis 50 Jahre alter Trickbetrüger gab sich am Montagnachmittag in der Haselstraße als Handwerker aus und gelangte so in das Appartement einer Seniorin. Gegen 16.30 Uhr sagte der Täter, dass es ein Problem mit der Heizung gäbe. Durch geschickte Gesprächsführung brachte der etwa 1,65 Meter große Gauner die Frau dazu, ihren Schmuck und das Geld ihm zu geben, damit er es in Folie wickeln kann. Dann "deponierte" er das Bündel unter der Bettmatratze, damit es bei den Arbeiten nicht zu Schaden käme. Nach kurzer Zeit verschwand der Mann, der dunkle kurze Haare, einen Kinn- und Oberlippenbart hatte und mit einem bayerischen Akzent sprach. Die Wertsachen der Rentnerin hatte er mitgenommen. Der Trickdieb trug dunkelblaue Oberbekleidung und ein ebenso blaue Mütze. Die Polizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 06052 9148-0.

5. Einbruch in Firma - Sinntal/Sterbfritz

(aa) Einbrecher hebelten in der Nacht zum Montag im Seemeweg ein Fenster auf und stiegen zwischen 18.45 und 6.30 Uhr in ein Firmengebäude ein. Die Täter durchsuchten das Büro, stahlen Geld und verschwanden anschließend wieder durch das aufgebrochene Fenster. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06661 9610-0.

Offenbach, 20.06.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!