Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

16.12.2016 - 17:40:45

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 16.12.2016

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 51. KW

(fe) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2015 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 13.608 Verkehrsunfälle. 24 Personen wurden dabei getötet und 537 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 380 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Blitz-Marathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

19. Dezember 2016: BAB A3, Baustelle, Mainhausen Neu-Isenburg, Gravenbruchring L 3209, Maintal-Hochstadt

20. Dezember 2016: B 459, Gemarkung Offenbach B 8/40, Gemarkung Maintal L 3328, Gemarkung Maintal

21. Dezember 2016: L 3262, Gemarkung Dreieich-Buchschlag BAB A3, Baustelle, Maintal K 872, Gemarkung Niederdorfelden

22. Dezember 2016: L 3313, Gemarkung Neu-Isenburg B 44, Gemarkung Neu-Isenburg

23. Dezember 2016: L 2310, Gemarkung Mainhausen

2. Gästebett angezündet - Offenbach

(neu) Nach einem Brand im 10. Stock eines Hochhauses in der Berliner Straße, Ecke August-Bebel-Ring, hat die Polizei am Freitagmorgen einen 34-jährigen Verdächtigen vorläufig festgenommen. Gegen 10 Uhr teilte ein Autofahrer mit, dass aus dem oberen Bereich des Hauses Rauch dringen würde. Die Offenbacher Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Großaufgebot aus und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei hatte der Festgenommene im Treppenhaus vermutlich ein Gästebett angezündet, wobei auch das Gebäude selbst beschädigt wurde. Die Hintergründe der Tat sind jedoch noch völlig unklar. Da der Festgenommene einen verwirrten Eindruck machte, wurde die Unterbringung in einer Fachklinik geprüft. Den Schaden an dem Gebäude schätzen die Ordnungshüter auf rund 5.000 Euro.

3. Wo ist der schwarze Corsa? - Offenbach

(neu) Nach einem schwarzen Opel Corsa mit Offenbacher Kennzeichen fahndet seit Donnerstag die Polizei. Der Besitzer hatte seinen Wagen gegen 9.30 Uhr in der Bahnunterführung der Wilhelmstraße abgestellt und gegen 11.30 Uhr feststellen müssen, dass sein Fahrzeug nicht mehr da war. Wer Hinweise zu dem Diebstahl oder dem derzeitigen Aufenthaltsort des Kleinwagens mit dem Kennzeichen OF-QA hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 in Verbindung zu setzen.

4. Reinigungsfrau verscheucht Einbrecher - Offenbach

(aa) Ein Einbrecher wurde am Mittwochabend von einer Reinigungskraft in einer Arztpraxis am Marktplatz verscheucht. Gegen 22 Uhr war der schwarz gekleidete etwa 1,80 Meter große Täter, der eine Sturmhaube trug, in das Gebäude gelangt und hatte eine Tür zum Labor im zweiten Stock aufgehebelt. Dort stieß die Zeugin auf ihn. Der schlanke Mann flüchtete augenscheinlich ohne Beute. Er hatte eine Tasche oder einen Rucksack bei sich. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

5. Hundebesitzer bitte melden - Heusenstamm

(neu) Nach einem Zwischenfall mit einem Radfahrer und einem Hundebesitzer am vergangenen Sonntag auf dem Patershäuser Weg bittet die Polizei nun den Gassigeher, sich zu melden. Der Unbekannte war mit einem Begleiter und zwei Dalmatinern am Sonntag zwischen 10 und 11 Uhr von Heusenstamm kommend in Richtung Dietzenbach unterwegs. In Höhe des Hofgutes Patershausen wollte eine 81 Jahre alte Radfahrerin vorbeifahren und klingelte, um auf sich aufmerksam zu machen. Einer der Hunde, die nach Schilderung der Frau beide nicht angeleint gewesen sein sollen, sprang dann gegen das Rad, wobei die Seniorin die Kontrolle verlor und stürzte. Die beiden Männer halfen der Frau auf, die daraufhin nach Hause fuhr. Zu genauen Klärung des Sachverhaltes wird der Hundebesitzer nun gebeten, sich bei der Polizeistation Heusenstamm unter der Rufnummer 06104 69080 zu melden.

6. Hatte der Täter eine Perücke auf? - Rodgau/Dudenhofen

(aa) Schwarze Afrolocken mit einer dunklen Strickmütze drauf hatte ein Räuber, der am späten Mittwochnachmittag in der Einhardstraße eine Fußgängerin angriff. Gegen 17.30 Uhr parkte die 63-Jährige gerade ihr Auto und ging noch mal drum herum. Ihren Autoschlüssel, der an einem langen Band befestigt ist, hielt sie in der Hand. Plötzlich tauchte der etwa 30 Jahre alte und 1,80 Meter große Mann auf und versuchte, ihr den Schlüssel zu entreißen. Außerdem trat er ihr in die Hüfte. Die 63-Jährige wehrte sich allerdings. Als noch ein Zeuge aufmerksam wurde, flüchtete der Straßenräuber. Er war schmal und von sportlicher Statur und hatte einen dunklen Oberlippenbart. Bekleidet war der Unbekannte mit einer dunklen Trainingshose und einer dunklen Jacke. Außerdem trug er eine billige Sonnenbrille. Anscheinend hatte der Räuber eine Faschingsperücke auf. Beim Wegrennen fiel der Angegriffenen auf, dass der Täter einen auffallend schlendernden Schritt hatte. Vermutlich derselbe Mann wurde etwa zehn Minuten später in der Hegelstraße in einem Verbrauchermarkt gesehen. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

7. Einbrecher schlagen Scheibe ein - Rödermark

(neu) Unbekannte Einbrecher haben am Donnerstagnachmittag aus einem Einfamilienhaus in Urberach Bargeld und mehrere hochwertige Uhren mitgehen lassen. Die Polizei bittet daher Anwohner oder Zeugen, die etwas zu dem Einbruch sagen können, sich zu melden. Zwischen 13.45 Uhr und 20 Uhr überstiegen die Unbekannten einen Zaun und versuchten ein Fenster zu knacken, was aber nicht gelang. Daraufhin schlugen sie die Scheiben ein und gelangten so in das Haus. Dort durchsuchten die Ganoven mehrere Räume nach Wertsachen. Hinweise zu dem Einbrecher nimmt die Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

8. Wer sah den Vorfall auf der Straße? - Dreieich-Sprendlingen

(aa) Die Polizei sucht weitere Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Mittwochmittag in der Max-Planck-Straße ereignet hat. Gegen 13.20 Uhr gerieten ein Mitarbeiter eines Bekleidungsgeschäfts und ein Mann auf der Straße vor dem Laden in Streit. In dessen Verlauf soll der Mann mit einem grauen Opel Combo weggefahren sein und dabei den Angestellten touchiert haben, so dass dieser zu Boden fiel. Der 45-Jährige erlitt leichte Blessuren. Die Polizei ist für Hinweise zum Geschehen unter der Rufnummer der Neu-Isenburger Wache (06102 2902-0) zu erreichen.

9. Flyer am Bahnhof verteilt - Langen

(rk) Verwundert reagierten einige Langener, als sich am Donnerstagvormittag drei Polizeibeamte die abgestellten Fahrräder am Bahnhof näher beguckten. Polizeioberkommissar Gandenberger, Polizeikommissar Gläser und Polizeikommissar-Anwärterin Salvato waren neben ihrer Streifenausrüstung nun auch mit Tacker und Flyern "bewaffnet". "Ziel der Aktion war es, die abgestellten Räder nach mangelhaften Sicherungen zu begutachten und die Inhaber für geeignete Maßnahmen der Sicherung zu sensibilisieren", sagte Gläser und ergänzte: "Ein gutes Schloss macht es den Dieben umso schwerer." Die Ordnungshüter verteilten Flyer an Bürger oder "tackerten" diese um die Fahrradrahmen. Die Verhaltenshinweise hatte Gläser zuvor anschaulich und verständlich zusammengestellt. Die Resonanz der Bürger war entsprechend positiv. "Der ein oder andere wurde sogar zum Kauf eines Weihnachtsgeschenkes für die Enkelkinder inspiriert", meinte Gläser abschließend.

Bereich Main-Kinzig

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 51. KW

(fe) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2015 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 13.608 Verkehrsunfälle. 24 Personen wurden dabei getötet und 537 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 380 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Blitz-Marathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

19. Dezember 2016: BAB A3, Baustelle, Mainhausen Neu-Isenburg, Gravenbruchring L 3209, Maintal-Hochstadt

20. Dezember 2016: B 459, Gemarkung Offenbach B 8/40, Gemarkung Maintal L 3328, Gemarkung Maintal

21. Dezember 2016: L 3262, Gemarkung Dreieich-Buchschlag BAB A3, Baustelle, Maintal K 872, Gemarkung Niederdorfelden

22. Dezember 2016: L 3313, Gemarkung Neu-Isenburg B 44, Gemarkung Neu-Isenburg

23. Dezember 2016: L 2310, Gemarkung Mainhausen

2. Geparkten BMW angefahren und geflüchtet - Hanau

(neu) Rund 4.000 Euro Sachschaden bilanzierte die Polizei bei einer Verkehrsunfallflucht zwischen Montag und Donnerstag im Spitzenweg in Großauheim. Dort hatte der Besitzer eines weißen BMW X4 seinen Wagen am Montagabend gegen 20 Uhr in Höhe der Hausnummer 43 geparkt. Als er am Donnerstagmorgen gegen 8.15 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, war dieses im Frontbereich erheblich beschädigt. Zeugen, die etwas zu dem Unfall sagen können, werden gebeten, sich mit der Wache in Großauheim unter der Rufnummer 06181 95970 oder den Fluchtermittlern unter der Rufnummer 06183 911550 in Verbindung zu setzen.

3. Einbrecher klauen Sparschwein - Schlüchtern

(neu) Aus einem Fachgeschäft in der Krämerstraße haben Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein silberfarbenes Sparschwein mitgehen lassen. Die Diebe knackten in der Zeit zwischen 19 und 9 Uhr die Eingangstür im Erdgeschoss und sahen sich offensichtlich im gesamten Geschäft nach Beute um. Die Polizei prüft derzeit, ob außer dem Schwein, in dem sich Münzgeld befand, noch etwas fehlt. Zeugen, die etwas zu dem Einbruch sagen können, werden gebeten, sich mit der Wache unter der Rufnummer 06661 96100 in Verbindung zu setzen.

Offenbach, 16.12.2016, Pressestelle, Rudi Neu

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Petra Ferenczy (fe) - 1208 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!