Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Nachmeldung zum ...

29.05.2017 - 17:21:25

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Nachmeldung zum .... Nachmeldung zum Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, dem 29.05.2017

Offenbach - Bereich Main-Kinzig

Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten

(neu) Vor falschen "Kollegen", die seit dem letzten Wochenende vermehrt versuchen, gerade ältere Mitbürger um ihr Erspartes zu bringen, warnt aktuell die Polizei im Stadtgebiet Hanau. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass ebenfalls im Umfeld der Brüder-Grimm-Stadt ähnliche Anrufe eingingen. Die Betrüger geben sich dabei als Polizeibeamte aus und berichten, dass zurzeit Einbrecher unterwegs seien. Diese würden die Angerufenen mitunter sogar telefonisch abhören. Dann fragen sie, ob Bargeld im Haus sei. In einem Fall gelang es den Trickbetrügern einer 90-jährigen Hanauerin einen größeren Geldbetrag abzuluchsen. Besonderes hinterhältig ist, dass im Telefondisplay die Notrufnummer 110 der Polizei erscheint. Dies soll vermutlich dazu dienen, die Gauner glaubwürdiger zu machen. Vor der Notrufnummer erscheint oft die Hanauer Vorwahl 06181 oder in einem Fall die Frankfurter Vorwahl 069.

Die Polizei Hanau warnt daher alle Mitbürger:

Seien Sie besonders vorsichtig, sollte jemand mit dieser Nummer anrufen! Hier sind Trickbetrüger am Werk, die es auf ihr Geld und ihr Vermögen abgesehen haben. Die Polizei ruft niemals mit dieser Nummer an.

Geben Sie keinerlei Auskünfte, sondern legen Sie am besten gleich wieder auf!

Sprechen Sie Nachbarn oder Bekannte auf den Vorfall an! Die Betrüger könnten auch dort anrufen.

Wenn Sie unsicher sind, wer am anderen Ende der Leitung ist, wenden Sie sich umgehend an die nächste Polizeidienststelle oder informieren Sie Angehörige über den Vorfall. Gemeinsam lässt sich schneller die Situation aufklären und eine Lösung finden.

Offenbach, 29.05.2017, Pressestelle, Rudi Neu

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!