Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Rüsselsheim / Darmstadt: ...

20.06.2017 - 17:21:49

Polizeipräsidium Südhessen / Rüsselsheim / Darmstadt: .... Rüsselsheim / Darmstadt: Polizeipräsident zieht positive Schlussbilanz / Hessentag stellte hohe Anforderungen an die Polizei

Rüsselsheim / Darmstadt - Zwei Tage nach dem Hessentag in Rüsselsheim hat die Polizei das Landesfest noch einmal nachbereitet und Polizeipräsident Bernhard Lammel zieht ein durchweg positives Resümee:

"Wir sind nicht nur zufrieden, dass es ein fröhliches Landesfest war, bei dem nahezu nichts passiert ist. Wir sind vor allem damit zufrieden, dass unser Gesamtkonzept, die bestmögliche Sicherheit für die Festbesucher zu gewährleisten, aufging."

Der Hessentag stellte für die Polizei eine besondere Herausforderung dar. So haben die intensiven Einsatzplanungen zur Verkehrs- und Sicherheitslage bereits über ein Jahr vor dem eigentlichen Fest begonnen. Aufgrund der terroristischen Gefährdungslage wurden die ohnehin schon hohen Sicherheitsvorkehrungen ständig angepasst und aktualisiert. "Damit verbunden war natürlich auch ein hoher Personaleinsatz", so der Polizeipräsident. Doch trotz nahezu zehn Tagen Dauereinsatz, verbunden mit langen Einsatzzeiten, waren die Beamtinnen und Beamten rund um die Uhr hoch motiviert und gut gelaunt. Es galt nicht nur ein Auge auf mögliche Anschlagsszenarien zu haben, auch zahlreiche andere Themen, die mit einer solchen Großveranstaltung einhergehen, galt es während des gesamten Hessentages im Blick zu behalten, um Gefahren zu verhindern beziehungsweise zeitnah reagieren zu können, sollte etwas passieren. Hierzu zählen zum Beispiel auch Szenarien, wie drohende Unwetter, Massenpanik, Vermisste Personen, Antanzversuche, aber auch die allgemeine Kriminalität bei solchen Veranstaltungen. Alles Themenfelder auf die sich Polizei gut vorbereitet hatte.

Sofortiges Einschreiten und umgehende Festnahmen nach wenigen Straftaten haben gezeigt, dass die Polizei stets ein hohes Augenmerk hatte und bis zum Festende, trotz der aus polizeilicher Sicht absolut friedlichen und ruhigen Lage, wachsam und einsatzbereit war.

Seinen Dank richtet der Polizeipräsident auch an die vielen Sicherheitspartner, die im Gesamtkonzept gut mit der Polizei zusammengearbeitet und auch ihren Auftrag zuverlässig bewältigt haben.

Ergänzend darf auch nicht vergessen werden, dass neben dem Hessentag die Sicherheit auch weiterhin in ganz Südhessen wie immer zu gewährleisten war, von der Mainspitze bis zum Neckar. Auch hier waren die Beamten besonders engagiert und erfolgreich.

Die zusammenfassende Bilanz des Polizeipräsidenten lautet: Wir haben große Anstrengungen betrieben, doch diese haben sich bezahlt gemacht. Die ständige und hohe Polizeipräsenz verbunden mit all unseren taktisch getroffenen Maßnahmen und auch dem Verhalten der Festbesucher hat dazu beigetragen, dass Rüsselsheim aus polizeilicher Sicht einen außerordentlich friedlichen Hessentag erlebt hat. Abschließend sagte Polizeipräsident Bernhard Lammel, der sich wiederholt vor Ort ein Bild machte: "Selten habe ich so freundliche und teils lachende Beamte getroffen wie bei diesem Einsatz, obwohl es insgesamt ein hartes Stück Arbeit war. Da bin ich schon stolz auf meine Leute!"

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Andrea Löb Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!