Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südhessen / Erhebliche Verkehrsbehinderungen ...

11.04.2017 - 05:36:25

Polizeipräsidium Südhessen / Erhebliche Verkehrsbehinderungen .... Erhebliche Verkehrsbehinderungen nach Unfall am Mainspitzdreieck - Mehrere Personen leicht verletzt

BAB 671 - Am Montag (10.04.2017), gegen 16:30 Uhr, kam es auf der A 671 zwischen dem Mainspitzdreieck und der Anschlussstelle Gustavsburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem sechs Personen leicht verletzt wurden. Aufgrund von Brückenschäden ist die A 671 zwischen Gustavsburg und Hochheim Süd derzeit nur einspurig befahrbar, wodurch sich ein Stau bildete. Der Fahrer eines Sattelzuges, ein 39jähriger Ginsheimer, erkannte das Stauende zu spät und fuhr zunächst dem auf der rechten Spur wartenden Klein-Lkw eines 29jährigen Mannes aus Wiesbaden auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die drei davor wartenden Pkw aufeinander geschoben. Der Sattelzugfahrer - der unverletzt blieb -zog noch auf die linke Spur und kollidierte dort mit einem Pkw Mercedes, den er gegen die Mittelschutzplanke drückte. Anschließend blieb der Sattelzug quer auf den beiden linken Spuren stehen. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Insgesamt wurden fünf Personen mit leichten Verletzungen per RTW in umliegende Krankenhäuser transportiert, eine weitere leichtverletzte Person konnte nach Behandlung vor Ort entlassen werden. Die Feuerwehr Rüsselsheim sowie zahlreiche Rettungskräfte waren eingesetzt. Die Fahrbahn musste durch die Autobahnmeisterei gereinigt werden. Durch die Bergungsarbeiten kam es bis gegen 19:15 Uhr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden wird auf ca. 71.000 Euro beziffert. Gefertigt: PHK'in Zeitz, Polizeiautobahnstation Südhessen

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeiautobahnstation Südhessen Tel.: 06151 / 8756-0

Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt

Telefon: 06151 - 969 2400 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!