Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rostock / Verkehrsunfall mit einer ...

18.01.2017 - 19:26:43

Polizeipräsidium Rostock / Verkehrsunfall mit einer .... Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person auf der B 103 bei Laage (LK ROS)

Güstrow -

Am Mittwochnachmittag gegen 14:35 Uhr befuhr ein 62-jähriger Schulbusfahrer mit einem leeren Kleinbus Mercedes die B103 von Kritzkow kommend in Fahrtrichtung Laage. Mittig der Ortschaften Weitendorf und Kronskamp kam ihm dann ein Toyota auf gerader Strecke entgegen, der bereits teilweise auf der Gegenfahrbahn fuhr. Der Busfahrer versuchte noch nach links auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß allerdings nicht verhindern. Die beiden Fahrzeuge stießen mit den jeweils rechten Fahrzeugfronten zusammen. Der männliche Fahrzeugführer aus dem Toyota wurde in seinem völlig zerstörten Fahrzeug eingeklemmt und durch die schnell eingreifenden Ersthelfer aus dem Wrack befreit. Nach Angaben des eingesetzten Notarztes erlitt der 67-jährige Unfallverursacher schwerste Verletzungen, die als lebensbedrohlich einzustufen sind. Er wurde schnellstmöglich in die Universitätsklinik nach Rostock geflogen. Der Busfahrer verletzte sich leicht und wurde zur weiteren Behandlung in das KMG Klinikum nach Güstrow verbracht. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total zerstört und mussten geborgen werden. Die B103 wurde voll gesperrt, und der Verkehr musste umgeleitet werden. Die Bergung der Fahrzeuge dauert aktuell noch an. Zur weiteren Verkehrsunfallermittlung kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachbearbeiter der DEKRA zum Einsatz. Die Straße wurde anschließend fachmännisch durch eine Straßenreinigungsfirma gesäubert. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Diana Jandt Polizeirevier Bützow

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!