Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Gemeinsame Presseerklärung der ...

19.11.2017 - 22:31:19

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Gemeinsame Presseerklärung der .... Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidium Ludwigshafen Beziehungsdrama in Ludwigshafen-Friesenheim

Ludwigshafen - Am 19.11.2017, gegen 16:40 Uhr, erging über Notruf die Mitteilung des 49 jährigen Beschuldigten, welcher angab unter Alkoholeinfluss seine 50 jährige Lebensgefährtin getötet zu haben. Der Leichnam der Frau wurde in ihrer Wohnung aufgefunden. Der Beschuldigte konnte vorläufig festgenommen werden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen.

Zeugen werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefon-Nummer 0621/963-2773 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!