Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verletzte Radfahrer, Trunkenheit ...

29.08.2016 - 14:10:36

Polizeipräsidium Reutlingen / Verletzte Radfahrer, Trunkenheit .... Verletzte Radfahrer, Trunkenheit im Verkehr, Zeugenaufruf nach Unfallflucht, Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr, Brand, Streitigkeiten, Mehrere Verkehrsunfälle, Tresor gestohlen

Reutlingen - Radfahrer bei Auffahrunfall leicht verletzt

Aus Unachtsamkeit ist ein 69-jähriger Kusterdinger am Sonntagabend in der Heppstraße mit seinem Fahrrad auf einen Pkw aufgefahren. Ein 47 Jahre alter Opelfahrer aus Pfullingen hatte gegen 17.45 Uhr auf Höhe Gebäude Nr. 36 einen Bekannten entdeckt und kurzfristig verbotswidrig auf dem Radweg am rechten Fahrbahnrand der Heppstraße angehalten. Der wenig später von hinten auf dem Radweg herkommende Kusterdinger übersah das stehende Auto und fuhr ins Heck des Opel Zafira. Glücklicherweise kam er nicht zu Fall und zog sich nur leichte Blessuren zu. Der Schaden am Rad und Auto wird auf etwa 1.900 Euro beziffert. (jh)

Reutlingen (RT): Durch unsichere Fahrweise aufgefallen

Einer Streife der Reutlinger Polizei fiel am Montag, kurz nach Mitternacht, in der Burkhardt+Weber-Straße ein Rollerfahrer auf, der aus einem Firmengelände kam und mit seinem Mofa-Roller mit deutlich über 50 km/h die Burkhardt+Weber-Straße entlangfuhr. Als der Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden sollte, hatte der Lenker leichte Schwierigkeiten anzuhalten. Der 39 Jahre alte Reutlinger war lediglich im Besitz einer Prüfbescheinigung. Da er erkennbar unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm ein Atemalkoholtest angeboten, der den Verdacht auf Alkoholbeeinflussung bestätigte. Er musste deshalb mit zur Blutentnahme. Auch sein Mofa wurde einbehalten und wird nun bezüglich einer möglichen Veränderung zur Geschwindigkeitserhöhung auf dem Rollenprüfstand überprüft. (jh)

Esslingen (ES): Radfahrerin konnte ausweichen

Am Sonntag ist eine 74 Jahre alte Frau beim Sturz vom Fahrrad leicht verletzt worden. Der Sturz ereignete sich gegen 11.15 Uhr im Wiflingshausener Holzwiesenweg. Ein 49 Jahre alter Subaru-Lenker bog von der Wiflingshausener Straße in den Holzwiesenweg ab. Gleich nach dem Abbiegen steuerte der Mann auf die andere Straßenseite, um an einigen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw vorbeizufahren. Dabei übersah er die entgegengekommene Radfahrerin. Diese wich zum Glück auf den Gehweg aus, so dass es nicht zu einer Berührung zwischen dem Subaru und der Radfahrerin kam. Allerdings stürzte die Frau bei dem Fahrmanöver auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzte vor Ort. (sh)

Weilheim an der Teck (ES): Nach Unfall weggefahren (Zeugenaufruf)

Bei einem Verkehrsunfall ist am Sonntagnachmittag beim Ortsteil Egelsberg zum Glück nur Sachschaden entstanden. Der Unfall ereignete sich gegen 14.15 Uhr an der Einmündung der Teckstraße zur K 1252. Bei der Ausfahrt aus der Teckstraße missachtete eine noch unbekannte Lenkerin eines blauen Opel Corsa die Vorfahrt eines in Richtung Nabern gefahrenen 21 Jahre alten Lenkers eines Ford Focus. Der Opel stieß mit dem Ford zusammen, wodurch Sachschaden von mindestens 2.000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Nach dem Unfall stieg die Opel-Lenkerin kurz aus, unterhielt sich mit einer unbekannten Person, stieg ein und fuhr in Richtung Weilheim davon. Die unbekannte Opel-Lenkerin wurde als ältere Frau, mit kurzen hellen lockigen Haaren beschrieben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim, unter Telefon 07021/5010, entgegen. (sh)

Denkendorf (ES): Abgedrängt und ausgebremst

Gegen zwei Autofahrer hat die Polizei am frühen Sonntagmorgen Ermittlungen einleiten müssen, da ihr Fahrverhalten zu einem Unfall mit einem Schaden von 10.000 Euro geführt hat. Eine 37-Jährige befuhr gegen sieben Uhr mit ihrem Mazda die Friedrichstraße. Als ein 25-jähriger Opel Corsalenker zum Überholen ansetzte, versuchte die Frau, das Fahrzeug des Mannes abzudrängen. Nachdem es dem Mann doch gelungen war vorbeizukommen, bremste er den Wagen der Frau aus, um sie zur Rede zu stellen. Bei diesem Bremsmanöver kam es schließlich zum Auffahrunfall. Beide müssen nun mit einer Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr rechnen. (ms)

Esslingen (ES): Jugendlicher bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat ein Jugendlicher bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend erlitten. Ein 56-Jähriger stand mit seinem Mercedes Vito kurz vor 19.30 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Talstraße und wollte wenden. Beim Anfahren übersah er den von hinten kommenden 16-Jährigen, der mit seinem Leichtkraftrad in Richtung Stetten unterwegs war. Der Zweiradlenker prallte frontal gegen die hintere linke Ecke des Vito und stürzte auf die Fahrbahn. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte zur Behandlung in eine Klinik gefahren. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 2500 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. (ms)

Nürtingen (ES): Aufeinander eingeschlagen

In einer Wohnung in der Sigmaringer Straße sind am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, zwei Männer in Streit geraten. Wegen einer Nichtigkeit waren die beiden 24 und 34 Jahre alten Männer syrischer Herkunft in der gemeinsam bewohnten Wohnung aufeinander losgegangen. Mit verschiedenen Gegenständen, darunter auch Lampenschirme aus Glas, schlugen die beiden Männer aufeinander ein. Dabei wurde auch die Wohnungstür stark beschädigt. Beide Männer erlitten Schnitt- und Platzwunden, welche in umliegenden Krankenhäusern behandelt werden mussten. Die Streithähne werden sich wegen wechselseitig begangener gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen. (sh)

Stuttgart (S): Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Am Sonntagnachmittag sind bei einem Verkehrsunfall beim Flughafen eine 42 Jahre alte Frau und ein zwölf Jahre altes Mädchen leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich um 16.30 Uhr im Bereich der Auffahrt von der L 1192 zur Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe. Die 42 Jahre alte Lenkerin einer Mercedes-Benz C-Klasse kam aus Richtung Flughafen und bog von der L 1192 in Richtung Karlsruhe ab. Dabei übersah die Frau einen aus Richtung eines Parkhauses gekommenen und vorfahrtberechtigten 25 Jahre alten Lenker eines Mercedes-Benz GLE. Bei dem Zusammenprall verletzten sich die Unfallverursacherin und ein in der C-Klasse mitgefahrenes Mädchen leicht. Sie wurden zur ambulanten Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt rund 16.000 Euro. (sh)

Mössingen (TÜ): Einbrecher nimmt Tresor mit

In eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Talstraße ist während der Abwesenheit der Bewohner eingebrochen worden. Die Tat wurde am Sonntagabend entdeckt. Der Einbrecher hatte sich durch Aufhebeln der Eingangstüre Zutritt zur Wohnung verschafft. Anschließend durchsuchte er sämtliche Räumlichkeiten und nahm einen kleinen Tresor mit, indem sich etwas Bargeld und sonstige persönliche Gegenstände befanden. Auch an der Wohnung gegenüber waren geringe Hebelspuren erkennbar, was den dortigen Bewohner noch nicht aufgefallen war. Die Tatzeit lässt sich nicht eingrenzen. Der angerichtete Schaden ist noch nicht bekannt. (jh)

Tübingen-Kilchberg (TÜ): Brand eines Thujabaumes

Zu einem brennenden Thujabaum musste die Feuerwehr am Sonntagabend, kurz von 23 Uhr, in die Straße Am Keltengrab ausrücken. Dort war ein mehrere Meter hoher Baum aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Ein Nachbar entdeckte das Feuer gegen 22.50 Uhr, verständigte die Feuerwehr und unternahm mit seinem Gartenschlauch die ersten Löschversuche. Die Wehrmänner konnten die Flammen, die sich bereits auf eine Höhe von etwa 3-4 Meter ausgebreitet hatten, schnell ablöschen Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (jh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de